Ernährung bei Reizdarm

Redaktion PraxisVITA

Drei Mahlzeiten

Experten sind sich einig: Optimal sind drei Hauptmahlzeiten. Achten Sie darauf, langsam und sorgfältig zu kauen. Je gründlicher Sie die Nahrung zerkleinern, desto besser kann sie verdaut werden. Gegen Ende des Tages verlangsamt sich übrigens der Stoffwechselprozess. Ziehen Sie deshalb abends leichte Kost wie Salat, Geflügel und Fisch vor. Besonders wichtig: ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Damit die Verdauung gut funktioniert, sollten es eineinhalb bis zwei Liter am Tag sein – am besten Wasser. Ihre tägliche Ration können Sie auch mit ein paar Spritzern Zitronensaft oder mit einigen Tropfen ätherischem Orangenöl aufpeppen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.