Änderung beim Impfstatus kommt

Mit dem digitalen Corona-Impfpass und die damit verbundene CovPass-App wird in Deutschland der Corona-Impfstatus nachgewiesen. Nun soll es eine entscheidende Änderung geben.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der digitale Corona-Impfpass – auch CovPass-App genannt – soll ein neues Update bekommen. Welche Änderungen nun folgen.

Corona-Warn-App: Impfstatus an Farbe erkennen

Für die bei vielen schon fast ausgediente Corona-Warn-App soll es ein neues Update geben. Das kündigte Gesundheitsminister Karl Lauterbach an. Mit der Erwartung, dass die Corona-Zahlen im Herbst wieder steigen werden und dann auch der Impfstatus wieder eine größere Rolle spielen wird, soll für die Corona-Warn-App ein Farbsystem eingeführt werden, welches eine schnellere Auskunft über den Impfstatus gibt.

Lauterbach reagiert auf Kritik der Länder

Hintergrund der Änderung ist das Vorhaben der Regierung, künftig frisch Geimpften mit nur einer vollständigen Impfung gegebenenfalls in bestimmten Fällen von der Maskenpflicht zu befreien. Um dies schneller erkennen zu können, soll es künftig in der Warn-App verschiedenfarbige Zertifikate geben. So soll der Impfstatus einfacher als bisher bei 2G oder 2G+ erkennen zu sein.

Bei Twitter reagierte Lauterbach mit der Ankündigung des Farbensystems auf die Kritik seitens der Länder, der Impfstatus könne mit Blick auf den Herbst nicht ohne Probleme kontrolliert werden. Wann die Neuerung eintritt, ist noch nicht bekannt.

Digitaler Impfausweis für Corona: Was ist das?

Der digitale Impfausweis, der in Deutschland über die Corona-Warn-App oder die CovPass-App erfolgt, dient der Ausweisung des aktuellen Impstatus. In Deutschland gibt es den digitalen Impfnachweis als Barcode, der bei Erhalt auf dem Smartphone in die CovPass-App oder Corona-Warn-App geladen werden kann. So können künftig digitale Impfzertifikate in einer digitalen Anwendung verwaltet werden.

Trotz der Einführung des digitalen Impfausweises wird das „gelbe Heft“ weiterhin als Papierform gültig bleiben.

Wie funktioniert der digitale Impfpass?

Aus den Impf-Daten der Krankenhäuser, Impfzentren und Praxen wird ein sogenannter 2-D-Barcode erstellt, den man mit der CovPass-App direkt aufs Smartphone scannen oder als Ausdruck zum späteren Scannen mitnehmen kann.

CovPass-App für digitalen Impfnachweis: Die wichtigsten Infos

  • Als Nachweis einer vollständigen Corona-Schutzimpfung zeigt die CovPass-App einen QR-Code an, der dann auf Wunsch bei Einlasskontrollen, Reisen und andere Gelegenheiten, die einen Impfschutz benötigen, genutzt werden kann.

  • Es werden nur Impfzertifikate von autorisierten Stellen akzeptiert. Die digitalen Impf-Zertifikate können in Deutschland an Apotheken, Impfzentren und Arztpraxen und Krankenhäusern ausgestellt werden.

  • Die App zeigt nur dann einen QR-Code an, wenn ein vollständiger Impfschutz erreicht ist (14 Tage nach der Zweitimpfung).

  • Der CovPass ist in die Corona-Warn-App integriert.

  • Für die CovPass-App werden nur die nötigsten Daten gesammelt, etwa der Impfstatus, Namen und Geburtsdatum. Zudem muss ein gültiges Ausweisdokument mitgeführt werden, um die Identität zu bestätigen.

  • Die vollständigen Impfdaten sind dauerhart lediglich auf dem eigenen Smartphone gespeichert.