Dieser Stift warnt vor Sonnenbrand

Suncayr Marker
Kanadische Forscher haben einen Marker entwickelt, der anzeigt, wann der UV-Schutz der Sonnencreme nachlässt © YouTube/Suncayr

Wer vor dem Aufenthalt im Freien Sonnencreme aufträgt, ist nicht den ganzen Tag über geschützt. Doch wie lange hält der Sonnenschutz eigentlich an?

Häufig stellt man sich diese Frage erst, wenn es zu spät ist und die Haut bereits zu brennen beginnt. Eine neue Entwicklung kanadischer Forscher soll diesem schmerzhaften Erlebnis vorbeugen.

 

Zauberstift zeigt Sonnenschutzwirkung an

Ihre Idee: eine spezielle Tinte, die die Wirksamkeit des Sonnenschutzes anzeigt. "Suncayr" funktioniert wie ein Zauberstift: Die Tinte wird vor der Sonnencreme auf die Haut aufgetragen. Sobald die Haut eingecremt ist und ein ausreichender Sonnenschutz besteht, ist sie nicht mehr sichtbar und erscheint erst wieder, wenn der UV-Schutz nachlässt. Das ist das Signal, dass der Sonnenschutz aufgefrischt werden sollte.

Das Ziel der Forscher bei der Entwicklung von Suncayr: Die Sonnenschutz-Erinnerung soll Spaß machen und Kinder und Erwachsene spielerisch an das Eincremen erinnern. Forscherin Rachel Pautler: „Wir wollten etwas entwickeln, das man tatsächlich gerne benutzt.“

„Suncayr“ ist noch nicht im Handel erhältlich – bevor er zugelassen wird, müssen noch einige Tests durchlaufen werden.

 

Sonnenschutzdauer selbst ausrechnen

Bis es so weit ist, dient eine Formel als Orientierung dafür, wie lang der aufgetragene Sonnenschutz anhält: Dazu wird die individuelle Eigenschutzzeit mit dem Lichtschutzfaktor multipliziert. Die Eigenschutzzeit der Haut beschreibt die Zeitspanne, in der sich die Haut ohne Sonnenschutz selbst vor Verbrennung schützen kann – sie ist von Hauttyp zu Hauttyp unterschiedlich. Welcher Hauttyp Sie sind welche Eigenschutzzeit Sie haben, erfahren Sie hier. Mehr zum Thema Lichtschutzfaktor finden Sie hier.

Bereits im Handel ist ein Armband, das den aktuellen UV-Schutz der Haut misst und die Information an das Smartphone des Trägers sendet – mehr erfahren.

Hamburg, 11. August 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.