Diese Stunde erhöht Ihr Erkältungsrisiko um das Vierfache

Eine Familie liegt im Bett und alle putzen sich die Nase
Schlaf ist die beste Vorbeugemaßnahme gegen Erkältungen – das haben US-Forscher jetzt herausgefunden © Fotolia

Schlafmangel erhöht das Erkältungsrisiko um das Vierfache – das haben US-amerikanische Forscher jetzt herausgefunden. Schon eine Stunde Schlaf macht dabei einen entscheidenden Unterschied.

In ihrer aktuellen Studie gingen Wissenschaftler der University of California und des University of Pittsburgh Medical Center in San Francisco der Frage auf den Grund, welche Faktoren das Erkältungsrisiko am meisten erhöhen. Dazu untersuchten sie 164 erwachsene Probanden und befragten sie zu ihrem Lebensstil – beispielsweise zu Ernährungsgewohnheiten, Stress, Tabak- und Alkoholkonsum. Außerdem wurden sie mit Sensoren ausgestattet, die sie für sieben Tage am Körper trugen und die aufzeichneten, wie viel die Probanden schliefen.

Dann wurden die Studienteilnehmer mit einem Erkältungsvirus infiziert – anschließend hielten sie sich eine Woche lang isoliert in einem Hotel auf. In dieser Zeit wurden täglich Proben ihres Nasensekrets genommen und auf das Virus untersucht.

 

Schlaf stärkster Faktor für Erkältungsrisiko

Das Ergebnis: Wer weniger als sechs Stunden Schlaf pro Nacht bekam, war 4,2 mal anfälliger für Erkältungen als Probanden, die nachts mindestens sieben Stunden schliefen. Weniger als fünf Stunden Schlaf pro Nacht erhöhte die Erkältungs-Anfälligkeit sogar um das 4,5-Fache.

„Schlaf geht über alle anderen gemessenen Faktoren hinaus“, erklärt Studienautor Aric Prather. „Es machte keinen Unterschied, wie alt eine Person war, wie gestresst, welche ethnische Zugehörigkeit, Bildung oder Einkommen sie hatte. Es war egal, ob sie Raucher war. Wenn all diese Dinge berücksichtigt wurden, war Schlaf statistisch gesehen immer noch der wichtigste Faktor und machte eine sehr genaue Vorhersage über die Erkältungs-Anfälligkeit möglich.“

Im Interview erklärt Schlafforscher Ingo Fietze von der Berliner Charité, warum ausreichend Schlaf so wichtig ist und welche Vorteile für die Gesundheit er außerdem bringt ­– hier klicken.

Hamburg, 1. September 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.