Diese Lebensmittel schützen vor Magenkrebs

Blumenkohl
Wer viel Blumenkohl oder anderes vitamin-c-haltiges Gemüse isst, hat ein geringeres Risiko, an Magenkrebs zu erkranken – das ergibt eine aktuelle chinesische Studie © Fotolia

Wer viel Blumenkohl isst, erkrankt seltener an Magenkrebs – das fanden chinesische Forscher in einer aktuellen Studie heraus. Dabei stießen sie auf weitere Lebensmittel, die mit einem geringeren Magenkrebs-Risiko in Verbindung gebracht werden.

In einer großangelegten Studie analysierten Wissenschaftler der chinesischen Zhejiang Universität, wie Ernährung das Magenkrebs-Risiko beeinflusst.

Dazu werteten sie die Ergebnisse von insgesamt 76 Studien aus, die Daten von mehr als sechs Millionen Menschen umfassten. Die Teilnehmer wurden bis zu 30 Jahre lang begleitet und ihr durchschnittlicher Verzehr von 67 unterschiedlichen Lebensmitteln erfasst – darunter viele Obst- und Gemüsesorten, Fleisch, Fisch, Salz, Alkohol, Tee, Kaffee und verschiedene Nährstoffe.

Die Analyse ergab: Wer viel Gemüse zu sich nimmt, hat ein geringeres Risiko, an Magenkrebs zu erkranken – doch das gilt nur für „helle“ Gemüsesorten wie Blumenkohl oder Kartoffeln. Die Studienteilnehmer, die täglich die größten Mengen davon verzehrten, erkrankten um ein Drittel seltener als diejenigen, die sie gar nicht aßen.

 

Vitamin C beugt Magenkrebs vor

Auch zwischen Obstkonsum und Magenkrebs-Risiko konnte ein Zusammenhang beobachtet werden: Demnach sinkt das Risiko pro täglicher 100-Gramm-Portion Obst um fünf Prozent.

Der Schlüssel zu den beobachteten Zusammenhängen liegt laut den Studienleitern in einem bestimmten Vitamin: Ihre Analyse ergab, dass das Magenkrebs-Risiko desto stärker sinkt, je mehr Vitamin C aufgenommen wird – und die genannten Gemüsearten sowie die meisten Obstsorten sind reich an dem Nährstoff. Die Studie ergab: Je 50 Milligramm Vitamin C pro Tag senken das Magenkrebs-Risiko um acht Prozent. So viel Vitamin C steckt etwa in 250 Gramm Kartoffeln, 100 Gramm Blumenkohl oder 80 Gramm Kohlrabi.

Hamburg, 30. November 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.