Diese 5 Vorteile haben die Wechseljahre

Susanne Petersen Medizinredakteurin

Wer sagt eigentlich, dass die Wechseljahre für Frauen nur Beschwerden bringen wie Hitzewallungen, Gewichtszunahme oder Gefühlschaos? Gibt es nicht auch positive Veränderungen? Hier die 5 Vorteile der Wechseljahre!

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Wechseljahre erlebt jede Frau anders
  2. Dies sind die 5 Vorteile der Wechseljahre
  3. Wechseljahre zu einer aktiven Lebensphase machen

Die Wechseljahre stellen einiges im Leben einer Frau auf den Kopf. Der Körper verändert sich, es tauchen lästige Beschwerden auf und wir müssen unsere Rolle als nicht mehr ganz junge Frau neu definieren. Veränderungen sind oft schmerzhaft, danach aber eröffnet sich meist eine gelassene Phase, in denen wir näher an uns selbst sind und unser Leben noch einmal ganz neu definieren können. Die Wechseljahre sind nicht nur unangenehm, sie bieten zahlreiche Vorteile.

 

Wechseljahre erlebt jede Frau anders

Die Zeiten, in denen Frauen in den Wechseljahren als schwitzende, reizbare und wenig attraktive Frauen ab 50 galten, sind längst vorbei. Nicht jede Frau leidet unter den Hormonveränderungen in den Wechseljahren, bei vielen läuft das sogenannte Klimakterium ohne größere Beschwerden ab.  Laut dem Frauenportal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung verteilt sich das Erleben der Wechseljahresbeschwerden gleichmäßig. Ein Drittel der Frauen fühlt sich nicht anders als zuvor. Ein weiteres Drittel erlebt lästige, aber nicht sehr starke Beschwerden. Wirklich belastende Begleiterscheinungen hat ebenfalls ein Drittel.

Auch für Frauen, die unter heftigeren Symptomen in den Wechseljahren leiden, birgt diese Lebensphase Chancen. Manchmal hilft es, sich die positiven Seiten der Hormonumstellung vor Augen zu führen, sich nicht auf das Negative zu fokussieren und zu wissen, dass diese Phase irgendwann vorbeigeht. 

Ab wann kommen Frauen in die Wechseljahre? Das ist entscheidend!
Symptome & Beschwerden Ab wann kommen Frauen in die Wechseljahre?

 

Dies sind die 5 Vorteile der Wechseljahre

Es sind gar nicht so wenige positive Veränderungen, die die Wechseljahre mit sich bringen!

1. Richtig viel Geld sparen

Frauen geben laut einer britischen Studie in ihrem Leben ungefähr 20.000 Euro für Binden, Tampons & Co. aus. Schottland hat jetzt als erstes Land der Welt die kostenlose Bereitstellung von Binden und Tampons in öffentlichen Gebäuden beschlossen, um die finanzielle Benachteiligung der Frauen auszugleichen.

Die Menopause spart eine Menge Geld ein, weil keine Menstruationsartikel mehr benötigt werden. Geht man von ungefähr 40 Jahren aus, die frau mit der Menstruation und den Menstruationsartikeln verbringt, dann blieben bei einer Lebenserwartung von aktuell 83 Jahren immerhin knapp 30 Jahre, die wir Frauen nach der Menopause bis zum Lebensende haben. In dieser Zeit spart jede Frau die Ausgaben für Binden und Tampons, was zu einer Kostenersparnis von insgesamt ca. 15.000 Euro führen kann.

Auch Verhütung ist teuer. Zwar übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen bis zum 22. Lebensjahr die Kosten für verschreibungspflichtige Verhütungsmittel. Danach können sich die Kosten bis zur Menopause ordentlich summieren.

2. Nie wieder Menstruationsbeschwerden

Die Menstruation gehört zum Frau werden und Frau sein dazu. Das ist bei jedem weiblichen Wesen so angelegt. Aber mal ehrlich: so richtig schön sind die monatlichen Blutungen nicht. Sie sind teilweise richtig schmerzhaft. Passende Hygieneartikel müssen immer vorrätig sein. Während der Periode vermeiden viele Frauen helle Outfits aus Angst, dass etwas durchbluten könnte.

Sport ist bei vielen Frauen im Zyklus während der Regel kaum möglich. Manche Frauen planen Partys und Urlaube rund um ihre Monatsblutung und gehen in manchen Fällen so weit, dass sie die Regel mithilfe der Pille verschieben.

Wenn die letzte Regel in den Wechseljahren überstanden und die Menopause eingetreten ist, sind diese Beschwerden Geschichte. Nie wieder lästige Tage im Monat, die wir über Jahrzehnte so tapfer ertragen haben. Was für ein Gewinn! 

Wechseljahre und Blutungen: Nur eine hormonelle Verirrung?
Homöopathie Wechseljahre und Blutungen: Nur eine hormonelle Verirrung?

Zyklusbedingte Beschwerden und Erkrankungen lassen nach:

Viele Männer sind sich nicht bewusst, welche zahlreichen Umstände und Beschwerden mit dem weiblichen Zyklus zusammenhängen: Ausfluss, Zwischenblutungen, Schmierblutungen, starke Blutungen, Krämpfe. Manche Frauen leiden unter Übelkeit, Brechreiz und Durchfall während der Regel. Schwindel, Spannungsschmerzen in der Brust und Migräne-Anfälle sind für viele Frauen während der Monatsblutung an der Tagesordnung. Hinzu kommen stimmungsabhängige Schwankungen und Schlaflosigkeit. Mit all diesen Beschwerden mühen Frauen sich in ihrem fruchtbaren Lebensabschnitt ab.

In einigen Fällen kommen Erkrankungen wie Eierstockzysten, Myome oder Polypen hinzu. Ein Segen, wenn dies alles nach den Wechseljahren für immer vorbei ist!

Frau liegt mit Schmerzen auf dem Rücken.
Selbstbehandlung PMS: Was hilft wirklich bei PMS-Beschwerden?

3. Endlich ohne Verhütung Sex genießen

Trotz aller Bemühungen um Gleichberechtigung gilt Verhütung häufig noch als Frauensache. Mit der Menopause wird Frauen eine große Last von den Schultern genommen. Sie müssen sich keine Gedanken mehr darum machen, dass sie schwanger werden könnten. Vorbei sind die Zeiten, in denen mühsam Zyklen und Eisprung errechnet werden mussten oder der Mann überzeugt werden musste, das Kondom zu benutzen.

Reifes Paar glücklich im Bett
Liebe & Sexualität Verändert sich Sex in den Wechseljahren?

Auch die Jahre- und jahrzehntelange Einnahme der Pille ist für viele Frauen mit zahlreichen Nebenwirkungen verbunden. Es gibt mit Anfang 50 sicher nicht viele Frauen, die noch schwanger werden möchten. Mit der Menopause kann eine schöne und freie sexuelle Phase beginnen.

4. Reife bringt Gelassenheit und neue Lebensfreude

Die Wechseljahre sind neben der Pubertät und der Zeit der Schwangerschaft eine der großen hormonellen Umstellungen im Leben, in der sich nicht nur der Körper der Frau verändert. Nach der Geschlechtsreife und den Jugendjahren, in denen es um Ausprobieren und Sexualität geht, dreht sich der nächste Lebensabschnitt um Beruf und Karriere und um die Geburt und das Aufziehen eines oder mehrerer Kinder.

Mit den Wechseljahren treten die Sorge um die eigene sexuelle Attraktivität und die Sorge um den Nachwuchs etwas in den Hintergrund. Die Wechseljahre sind wie eine innere Häutung, in der die Frau wieder mehr bei sich selbst ankommt. Beziehungen, Freundschaften und die Art, wie man im letzten Lebensdrittel sein Dasein gestalten möchte, treten in den Vordergrund. Es ist wieder mehr Zeit für Egoismus im gesunden Sinne vorhanden. Frauen in den Wechseljahren sind nicht mehr so extrem von außen gesteuert und können viele Dinge gelassener betrachten. Daraus kann neue Lebensfreude entstehen. 

Mit Schwung durch die Wechseljahre dank Homöopathie
Homöopathie Homöopathie für die Wechseljahre

5. Wechseljahre bieten mehr Zeit für Hobbys und Reisen

Frauen nach der Menopause bietet sich mehr Gelegenheit, sich wieder mit eigenen und neuen Hobbys zu befassen. Die Kinder sind vielleicht schon aus dem Gröbsten raus, die eigenen Eltern (noch) nicht pflegebedürftig. Mit der neu gewonnen Zeit können Frauen sich Themen widmen, die in den vergangenen Jahrzehnten zu kurz kamen. Eine neue Sprache, das Erlernen einer neuen Sportart, das Engagement in sozialen Projekten werden wieder möglich. Auch Reisen, die die eigenen Kinder nicht mitmachen wollten, können jetzt in Angriff genommen werden. 

Foto: iStock
Globuli Lachesis: Mit Homöopathie gegen Frauenleiden

 

Wechseljahre zu einer aktiven Lebensphase machen

Im letzten Jahrhundert noch gehörten Frauen ab 50 wirklich zum „alten Eisen“. Heute ist das anders. Frauen in den mittleren Lebensjahren sind attraktiv und aktiv. Sie wissen, wer sie sind und müssen Anderen nicht mehr beweisen, dass sie wertvolle weibliche Wesen sind.

Wenn es gelingt, belastende Wechseljahresbeschwerden zu lindern (zum Beispiel durch pflanzliche Präparate gegen Hitzewallungen oder -Schlafstörungen), dann kann dieser neue Lebensabschnitt sehr erfüllend sein. Oft hilft es, sich nicht auf die negativen Aspekte dieser Wandlung zu fokussieren, sondern sich die 5 Vorteile der Wechseljahre vor Augen zu führen.

Quellen:

Wechseljahre, in: frauengesundheitsportal.de

Regel- und Zyklusbeschwerden, in: deutscheinternetapotheke.de

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.