Die schönsten Weihnachtsgrüße

Redaktion PraxisVITA

Gerade zu Weihnachten wollen wir unseren Liebsten die schönsten Weihnachtsgrüße senden. Wir verraten Ihnen die zauberhaftesten Sprüche zum Festtag und erklären Ihnen außerdem, wie Sie an Weihnachten nicht ins Fettnäpfchen treten.

 

Kreative Weihnachtsgrüße zum Fest

Einfach nur ein unkreatives „Frohe Weihnachten“ möchte sicher niemand auf seine Grußkarte zum Fest schreiben. Es macht ja auch viel mehr Freude, seine Lieben mit einem schönen Zitat oder einem lustigen Spruch zu überraschen! Deshalb haben wir Ihnen die schönsten Weihnachtsgrüße in einer Galerie zusammengestellt. Klicken Sie sich einfach durch und finden Sie Ihren persönlichen Lieblingsspruch!

 

Kleiner Weihnachtsknigge: So vermeiden Sie typische Fettnäpfchen

Bleibt nur noch die Frage: Müssen Weihnachtsgrüße überhaupt auf einer Karte stehen ­­– oder reicht auch eine elektronische Nachricht auf das Handy oder per E-Mail, um zum Fest zu gratulieren? Damit Sie nicht in dieses und andere typische Fettnäpfchen treten, haben wir für Sie einen kleinen Weihnachts-Knigge zusammengestellt.

 

Weihnachtsgrüße: klassisch per Karte oder elektronisch?

Die meisten Menschen freuen sich über eine sorgfältig ausgesuchte, von Hand geschriebene und mit persönlichen Wünschen versehene Karte mehr als über Weihnachtsgrüße per SMS oder E-Mail. Hier kommt beim Gegenüber leicht das Gefühl auf, der Absender habe sich keine großen Gedanken darum gemacht, wie er dem Empfänger eine Freude machen kann.

 

Sind Gutscheine okay oder unkreativ?

Gutscheine darf man verschenken, wenn man mit dem anderen gemeinsam etwas erleben möchte (zum Beispiel einen Theater- oder Konzertbesuch) oder die Person an der Auswahl des Präsentes beteiligen will (etwa am Kauf von Schmuck). Weniger liebenswürdig erscheint ein Gutschein für etwas, das man nur vergessen hat, im Weihnachtstrubel zu besorgen. Wer Geld verschenken will, sollte die Scheine zumindest kreativ verpacken und nicht einfach in einen Briefumschlag legen. Dazu machen sich kreative Weihnachtsgrüße gut.

Weihnachtsgrüße
Von Hand geschriebene Weihnachtsgrüße freuen dem Empfänger oft mehr als digitale Wünsche, weil sie viel persönlicher sind© iStock/mediaphotos
 

Wie reagiere ich auf ein ungeliebtes Geschenk?

Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder Sie bedanken sich und lassen sich nichts anmerken. Dann bekommen Sie im nächsten Jahr vielleicht wieder solch ein Geschenk. Oder Sie sagen zuerst etwas Positives und üben danach behutsam Kritik. Beispiel: „Vielen Dank, der Pullover ist wirklich wunderbar flauschig. Aber leider passen Schnitt und Farbe nicht zu meiner sonstigen Garderobe.“ In der Familie und unter guten Freunden dürfen Sie dann auf ein Umtauschangebot hoffen.

 

Muss ich meinen Kollegen etwas schenken?

Im Großraumbüro muss niemand allen Kollegen Geschenke machen. Unter Kollegen, die täglich eng zusammenarbeiten, ist es dagegen durchaus üblich, den anderen mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu überraschen – es sollte allerdings alles im Rahmen bleiben: Ein Schokoweihnachtsmann oder eine Karte, auf der schöne Weihnachtsgrüße stehen, genügen vollkommen.

 

Muss ich mich zum Fest schick anziehen?

Das ist natürlich keine Pflicht. Viele Menschen legen aber Wert auf schicke Kleidung, weil sie dem Weihnachtsfest eine angemessene Bedeutung verleiht – und man damit den Menschen Respekt zollt, mit denen man feiert. Es muss jedoch nicht immer ein Kleid sein, eine Hose und ein hübscher Pulli gehen ebenfalls. Auch Schmuck – etwa eine Perlenkette oder Ohrringe – macht unheimlich viel aus. In jedem Fall sollte man sich wohlfühlen und sich nicht den ganzen Abend verkleidet vorkommen.

 

Video: Adventskränze selbst gemacht!

 
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.