Schneller! Weiter! Stärker! 10 effektive Tipps für Ihr Lauftraining

Die richtige Reihenfolge

Okay, das Outfit passt. Jetzt geht’s los! Aber erst aufwärmen, also zehn Minuten locker einlaufen. Die Körpertemperatur steigt auf 39 Grad, der Stoffwechsel wird schneller, mehr Sauerstoff gelangt in die Muskeln. Im Winter und bei schlechtem Wetter gehen viele Sportler lieber im Fitness-Studio aufs Laufband und machen danach gezielt Muskelübungen. Ein Fehler: Für das Krafttraining braucht der Körper nämlich volle Energiereserven. Doch wenn Sie zuerst aufs Band gehen, sind die bereits verbraucht. So wird das Workout mühsamer und weniger effektiv. Also: erst stemmen, dann rennen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.