Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen

1 / 6
Die Ernährung bei Leberzirrhose solllte eiweiß- und kalorienreich sein
Die Ernährung bei Leberzirrhose ist eine wichtige Säule der Therapie. Erfahren Sie hier, welche Nahrungsmittel Sie unbedingt in Ihren Ernährungsplan aufnehmen und welche sie streichen sollten Foto: Fotolia

Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen

Die Bedeutung der Ernährung bei Lebererkrankungen, wie Leberzirrhose wird von Betroffenen noch immer unterschätzt. Dabei ist eine leberangepasste Ernährung bei der Therapie genauso wichtig wie die Einnahme von Medikamenten. Hier lesen Sie, welche Ernährung die beste ist.

Zur Leberzirrhose-Behandlung gehört auch eine entsprechende Ernährung. Besonders Betroffene, die unter einer Leberzirrhose im Endstadium leiden, verspüren häufig kaum Appetit und essen dann nur noch das, worauf sie Lust haben. Sie wissen selbst nicht, was erlaubt ist und was der Leber nur noch mehr schadet. Auch Angehörige sind mit der Ernährung bei Leberzirrhose überfragt.

Welche Ernährung ist angemessen? Entdecken Sie jetzt in der Bildergalerie den Praxisvita-Ernährungsplan bei Leberzirrhose.