Die Kosmetik-Entgiftung

Eine Frau pudert ihr Gesicht
In herkömmlichen Kosmetika stecken viele Gifte – ein dreitägiger "Entzug" reichte in einem US-Experiment aus, um das Schadstoff-Level im Körper deutlich zu senken © Fotolia

Ein US-Experiment zeigt, wie stark sich Giftstoffe aus Make-up und Co im Körper anreichern. Schon eine dreitägige "Entgiftungskur" reichte aus, um die Schadstoffbelastung im Körper erheblich zu verringern.

„Drei Tage lang ausschließlich Naturpflegeprodukte verwenden“– diese Anweisung gaben Wissenschaftler der University of California den Probandinnen für ihre aktuelle Studie. Zuvor hatten die Teenager herkömmliche Kosmetikprodukte wie Make-up, Shampoo und Körperlotionen verwendet.

Zunächst nahmen die US-Forscher Urinproben von den Mädchen und untersuchten diese auf Gifte wie sogenannte Phtahalate, die in chemischen Duftstoffen vorkommen und als Weichmacher in Kunststoffen verwendet werden.

Anschließend statteten sie die Probandinnen mit Naturpflegeprodukten aus, in denen keinerlei Schadstoffe enthalten waren. Drei Tage lang verwendetetn die Studienteilnehmerinnen ausschließlich diese Produkte. Am Ende des Experiments analysierten die Wissenschaftler erneut die Urinproben der Mädchen – diesmal mit einem ganz anderen Ergebnis: Die Menge an Giftstoffen in den Proben hatte sich deutlich verringert.

 

Nach drei Tagen weniger Gift im Körper

Konkret sank das Level des sogenannten Diethylphthalats im Schnitt um 27 Prozent und das der als Konservierungsstoffe verwendeten Mittel Methylparaben und Propylparaben um 44 beziehungsweise 45 Prozent. Der Anteil an Triclosan (ebenfalls als Konservierungsstoff verwendet) und Oxybenzon (dient als UV-Schutz) im Urin der Probandinnen fiel um jeweils 36 Prozent.

Die gefundenen Giftstoffe sind teilweise allergie- und asthmafördernd – einige stehen im Verdacht, Krebs auszulösen.

„Ein Ziel unserer Studie war es, bei den Teilnehmern ein Bewusstsein für die Chemikalien zu schaffen, die in Alltagsprodukten stecken“, sagt Co-Autorin Maritza Cárdenas. „Der Rückgang der Chemikalienlevel nach nur drei Tagen zeigt, dass einfache Maßnahmen, wie die Auswahl von Produkten mit weniger Chemie, schon einen Unterschied machen.“

Welche Kosmetika besonders viele Giftstoffe an den Körper weitergeben, erfahren Sie in unserer Bildergalerie – hier klicken. Hier lernen Sie, wie Sie gesunde Kosmetik selbst herstellen können.

Hamburg, 12. April 2016

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.