Die Gesund-Geheimnisse von Rapsöl

Redaktion PraxisVITA
Rapsöl ist gesund
Schutz vor Arterienverkalkung, besserer Cholesterinspiegel: In dem milden Pflanzenöl steckt viel Gesundes © Shutterstock

Eine neue Studie zeigt: Rapsöl bietet gesundheitliche Vorteile, mit denen es andere Pflanzenöle wie Oliven- und Sonnenblumenöl überbietet. Hier finden Sie gute Gründe für einen Ölwechsel in der Küche.

Rapsöl scheint ebenso gesund wie das viel gepriesene Olivenöl zu sein. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler in einer Studie, die sie vor Kurzem in der Fachzeitschrift "Molecular Nutrition & Food Research" veröffentlichten.

Die Wissenschaftler unterteilten insgesamt 18 übergewichtige Männer (BMI 27 bis 35) in zwei Gruppen und gaben diesen vier Wochen lang entweder 50 Gramm Oliven- oder die gleiche Menge an Rapsöl. Währenddessen und danach maßen sie eine Reihe von Körperwerten, die mit Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Verbindung stehen, wie zum Beispiel Cholesterinwerte oder Entzündungsprozesse im Körper.

Rapsöl war dem viel gepriesenen Olivenöl in den meisten Werten ebenbürtig und zum Teil sogar überlegen.

 

Die Vorteile des Rapsöls

  • Rapsöl ist ein guter Vitamin-E-Lieferant und reich an Karotinoiden. Beide sind wichtige Radikalfänger, die die Zellen vor Schädigung schützen. Dadurch lassen sich Alterungsprozesse verlangsamen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. durch eine Arterienverkalkung) vorbeugen.
  • Rapsöl besteht zu mehr als 60 Prozent aus einfach ungesättigten Fettsäuren. Sie sind für den menschlichen Körper besonders wichtig: Sie senken den Spiegel des schlechten LDL-Cholesterins im Blut und wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System aus. Einige mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind für den Körper essentiell, das heißt er kann sie nicht selbst herstellen, sondern muss sie über die Nahrung aufnehmen.
  • Zu den essentiellen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren zählen Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Für die Gesundheit ist vor allem das Verhältnis, in dem die beiden Fettsäuren zueinander stehen, entscheidend. Gegenüber anderen Pflanzenölen weist das Rapsöl ein sehr günstiges Verhältnis (nämlich 2:1) von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren auf.

Hamburg, 21. April 2015

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.