Die Eat-Clean-Diät

Eat-Clean-Diät
Bei der Eat-Clean-Diät steht die Natürlichkeit der Zutaten im Mittelpunkt © Fotolia

Mehr essen als bisher – und trotzdem abnehmen? Das geht mit der Eat-Clean-Diät ganz leicht. Was hinter dem Ernährungskonzept steht und wie viel Sie damit in einer Woche abnehmen können.

Schon der Name verspricht Gesundes. Aber was genau ist „Clean Eating“? Und wie kann man dadurch abnehmen? Kurz gesagt geht es bei der Eat-Clean-Diät darum, nur „reines“ Essen zu sich zu nehmen. „Rein“ sind alle unverarbeiteten, naturbelassenen Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch und Vollkornprodukte. Wer sich daran hält, verzichtet automatisch auf ungesunde Zusatzstoffe, Zucker und Fette, die vielfach in verarbeiteten Lebensmitteln versteckt sind.

Eat-Clean-Diät – Viel hilft viel

Bei der Eat-Clean-Diät gibt es sechs Mahlzeiten am Tag. Denn viel zu essen, ist ein effektives Mittel, um abzunehmen. Die einfache Erklärung dahinter: Wenn Sie regelmäßig die richtigen Nahrungsmittel zu sich nehmen, haben Heißhungerattacken keine Chance mehr. Gleichzeitig pusht die Nährstoffzufuhr den Stoffwechsel.

Nicole Kidman
Hollywood macht’s vor: Stars wie Nicole Kidman, Halle Berry und Angelina Jolie schwören auf die Eat-Clean-Diät© alamy

Eat-Clean-Diät – Das kommt auf den Teller

"Reine" Mahlzeiten bestehen aus sogenannten komplexen Kohlenhydraten, fettarmem Eiweiß und gesunden Fetten. Komplexe Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte, Kartoffeln oder Kichererbsen spenden Energie, bringen den Stoffwechsel auf Hochtouren und halten den Blutzuckerspiegel stabil. So bleiben Sie von Heißhungerattacken verschont. Fettarmes Eiweiß, zum Beispiel in Bohnen, Hähnchenbrust oder Lachs, macht lange satt und hilft zusätzlich, Kalorien schneller zu verbrennen. Fett macht fett? Nein – gesunde Varianten wie zum Beispiel in Avocado oder Olivenöl nicht. Diese Fette helfen Ihrem Körper sogar, richtig zu arbeiten, und kurbeln so die Verdauung an. Das Beste zum Schluss: Mit der Eat-Clean-Diät verschwinden etwa 1,5 Kilo Übergewicht pro Woche. Weitere Vorteile: reine Haut, feste Nägel, glänzendes Haar und mehr Energie.

 

Bei der Eat-Clean-Diät stehen sechs Mahlzeiten auf dem Plan

Alle drei Stunden clean zu essen, das macht satt – und glücklich:

  • 7:00 h – Frühstück
  • 10:00 h – Snack
  • 13:00 h – Mittagessen
  • 16:00 h – Snack
  • 19:00 h – Abendessen
  • 22:00 h – Snack

Individuell: Passen Sie diesen Plan ruhig an Ihre persönlichen Schlaf- und Arbeitszeiten sowie Essgewohnheiten an.

 

Eat-Clean-Diät – Snack-Beispiele

  • Wrap mit Erdnuss-Mus und Bananenscheiben
  • fettarmer Hüttenkäse mit Beeren oder einer Mango
  • Studentenfutter und ein Apfel oder eine Birne
  • Naturreiswaffel mit Nussmus und einer Banane
  • fettarmer Naturjoghurt mit Erdbeeren oder Banane
  • Hummus mit Kirschtomaten, Karottensticks und Gurke
  • ungesüßtes Popcorn mit etwas Öl und Paprikapulver
  • ein cleaner Protein-Riegel
  • Apfelscheiben mit Dip aus fettarmem Joghurt und Vanille
  • Rührei (nur aus Eiweiß) mit Tomaten
Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.