Die E-Zigarette – Viel Rauch um nichts?

Redaktion PraxisVITA

Viele Menschen, die mit dem Rauchen aufhören möchten, suchen nach einem Ersatz. Ist die E-Zigarette dazu geeignet?

Ob in Hollywood oder auf dem Münchener Oktoberfest: In den letzten Jahren sah man die E-Zigarette, die auf den ersten Blick täuschend echt wirkt, in immer mehr Promi-Fingern. Doch was hat es mit dem kleinen Röhrchen, das qualmt und dampft, eigentlich auf sich? Und ist die E-Zigarette, zu der mittlerweile 1,2 Millionen Deutsche greifen, wirklich eine gesunde Alternative?

 

E-Zigarette ist keine gesunde Alternative zur normalen Zigarette

Bei der E-Zigarette wird eine Flüssigkeit, das sogenannte Liquid, verdampft. Der Konsument hat also das Gefühl, dass er „zieht" und „Rauch" ausbläst, so wie bei einer normalen Zigarette. Zwar wird kein Teer verbrannt, aber je nach Hersteller enthält das Liquid Nikotin. Und das ist nachweislich gesundheitschädlich. Suchtspezialist Prof. Dr. Rainer Thomasius vom Universitätsklinikum Eppendorf (Hamburg) dazu: „Die E-Zigarette kann also Herz- und Kreislauferkrankungen verursachen." Auch weist das Deutsche Krebsforschungszentrum darauf hin, dass bei den E-Zigaretten der Verdacht „auf eine Belastung der Innenraumluft durch atemwegreizende sowie allergieauslösende Substanzen" bestehe, da in dem Liquid oft aromatische Zusätze enthalten sind. Die E-Zigarette scheint also keine gesunde Alternative zum normalen Glimmstängel zu sein. Aber kann sie wenigstens Rauchern beim Abgewöhnen helfen?

Die E-Zigarette ist keine gesunde Alternative
Die E-Zigarette ist keine gesunde Alternative zu einem herkömmlichen Glimmstängel, weil auch sie Nikotinprodukte verdampft© shutterstock

Hiermit wird das Produkt zwar vom Hersteller beworben, aber bis heute gibt es noch keine aussagekräftigen Studien dazu. Würde diese Wirkung allerdings nachgewiesen, müsste die E-Zigarette apothekenpflichtig werden, da sie dann ein medizinisches Produkt ist – genauso wie es auch bei Nikotinkaugummis und -pflastern der Fall ist. Aus diesem Grund setzt sich jetzt das nordrhein-westfälische Gesundheitsministerium für ein Verbot des freien Verkaufs ein.

Letztendlich muss also jeder für sich selbst entscheiden, ob er zur E-Zigarette greifen will. Mit dem Rauchen aufzuhören, ist aber so oder so ein guter Vorsatz!

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.