Die besten Pediküre-Tipps gegen Hornhaut

Redaktion PraxisVITA

Auch unsere Füße wollen hübsch gepflegt sein. Deshalb gönnen wir ihnen ein kleines Wellness-Programm. Mit der richtigen Pediküre haben Hornhaut, Hühneraugen, Warzen und Co. keine Chance.

Die Pflege unserer Füße sollten wir nicht vernachlässigen. Denn die Haut an den Füßen besitzt kaum Talgdrüsen, wird schnell trocken und rissig. Die Folge sind Hühneraugen und verhornte Hautstellen.

Hornhaut an den Füßen ist an sich nichts Ungewöhnliches, denn sie schützt das tiefer gelegene Gewebe. Zu viel Hornhaut kann allerdings unangenehme Folgen nach sich ziehen. Hornhaut entsteht durch Druck, z.B. durch zu enge Schuhe. Wuchert die Hornhaut zu stark, kommt es häufig zu schmerzhaften Schwielen und Hautrissen.

Hornhaut an den Füßen: Tipps für die Fußpflege

In der Bildergalerie „Die besten Pediküre-Tipps gegen Hornhaut“ erfahren Sie, wie Sie verhornte Hautstellen wieder weich und geschmeidig pflegen.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.