Die beste Anti-Ohrwurm-Technik

Eine Frau hat die Finger in den Ohren
Weg mit dir! Ein Ohrwurm kann ganz schön nerven – Kaugummi kauen hilft, zeigt jetzt eine Studie © Fotolia

„Atemlos durch die Nacht!“ Wenn Helene Fischer diesen Song den ganzen Tag lang unaufgefordert in Ihrem Kopf schmettert, ist es Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen: Forscher haben jetzt herausgefunden, was wirklich gegen einen Ohrwurm hilft.

Britischen Wissenschaftlern zufolge ist das wirksamste Mittel gegen einen Ohrwurm ein ganz einfaches: Kaugummi kauen.

Für ihre Studie spielten die Forscher Probanden „Play Hard“ von David Guetta und „Payphone“ von Maroon 5 vor und gaben ihnen anschließend die Anweisung, in den folgenden drei Minuten nicht an das soeben gehörte Lied zu denken. Jedes Mal, wenn sie das doch taten, sollten sie auf einen Knopf drücken. Während des Experiments durfte eine Probandengruppe Kaugummi kauen, die zweite sollte mit den Fingern trommeln und die dritte bekam keine Anweisung.

Das Ergebnis: Die Kaugummikauer wurden am wenigsten von einem Ohrwurm belästigt. In weiteren Versuchen bestätigte sich dieses Ergebnis.

 

Weitere Anti-Ohrwurm-Strategien

Frühere Studien hatten darauf hingewiesen, dass lesen oder ein Spiel spielen den Ohrwurm verdrängen kann. Außerdem ein erprobtes Mittel gegen den nervigen Gast: Zimtschnecken. Laut Studienergebnissen beschäftigt das Zimtaroma das Gehirn so sehr, dass der Ohrwurm schnell vergessen ist.

Häufig befällt uns ein Ohrwurm, wenn wir geistig unausgelastet sind, also in Alltagssituationen oder Ruhephasen. Aber auch wenn wir zu viel Stress haben – und offen für Ablenkung sind. Eine leicht fordernde Tätigkeit ist als Schutz daher optimal: Wie wäre es zum Beispiel mit der Steuererklärung?

Vermeiden Sie Musik. Das ist sicher leichter gesagt als getan. Wenn Sie Ihren Alltag nicht ohne Musik bewältigen können, vergewissern Sie sich zumindest, dass keine Musik läuft, bevor Sie ins Bett gehen. Denn immer, wenn uns Musik positiv oder negativ emotional berührt, hat sie das Potenzial, zum Ohrwurm zu werden.

Forscher raten außerdem, langsamer oder schneller zu gehen, als es der Rhythmus eines Liedes vorgibt. Da wir uns sehr genau an das Tempo eines Lieders erinnern, können wir so einem Ohrwurm gut entgegen wirken.

Ebenfalls hilfreich kann es sein, einen oder mehrere Songs laut mitzusingen. Das Melodien-Gemisch soll das Gehirn überfluten und sich somit gegenseitig neutralisieren.

Oder rufen Sie einen Freund an! Diese Ablenkung hilft, die mentale Aktivität zu verändern. Vor allem, wenn wir uns in ein Gespräch vertiefen, verschwinden Ohrwürmer einfacher.

Übrigens: Je mehr Sie sich bemühen, den Ohrwurm loszuwerden, umso hartnäckiger wird er Sie begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.