Schüßler Salze

Schüßler-Salze: Abnehmen

Redaktion PraxisVITA
Abnehmen
Sie möchten endlich ein paar Pfunde verlieren? Mit Schüßler-Salzen Abnehmen ist sehr beliebt. PraxisVITA verrät Ihnen, welche Salze Sie bei Ihrem Vorhaben unterstützen können Foto:  istock/Koldunov

Homöopathische Mittel wirken wahre Wunder, wenn Sie Pfunde loswerden möchten. Welche Schüßler-Salze Sie beim Abnehmen am besten unterstützen, erfahren Sie hier.

Bei einem gestörten Gleichgewicht im Organismus werden Nährstoffe nicht mehr richtig verarbeitet, Stoffwechselprodukte im Körper abgelagert – das Abnehmen wird verhindert. Die homöopathisch aufbereiteten Mineralsalze lösen diese Blockaden, treiben den Fettstoffwechsel an und bringen den Körper in seine natürliche Balance zurück. Schüßler-Salze zum Abnehmen – wie funktioniert das?

 

Schüßler-Salze Abnehmen: Mit den magischen Fünf zum Wunschgewicht

Die ideale Kombi für Schüßler-Salze Abnehmen lautet: Nr. 4 (Kalium chloratum), Nr. 6 (Kalium sulfuricum), Nr. 8 (Natrium chloratum), Nr. 9 (Natrium phosphoricum) und Nr. 10 (Natrium sulfuricum). Von jedem der Salze (gibt's einzeln in der Apotheke) 3-mal täglich 1 Tablette nehmen – 30 Minuten vor dem Essen, aufgelöst in einem Glas abgekochten Wasser. Kur-Dauer: mindestens vier Wochen.

Schüssler Salze Abnehmen
Schüßler-Salze unterstützen den Körper beim Abnehmen Foto: istock/totalpics

Unterstützen Sie die Entgiftung mit Bewegung (3-mal pro Woche 30 Minuten radeln, schwimmen etc.) und gesunder Ernährung (viel Fisch, Obst, Gemüse). Wichtig: viel trinken, am besten stilles Wasser oder Tee. Und 1- bis 2-mal die Woche ein Schlank-Bad nehmen: Je 20 Tabletten der „Entgiftungssalze“ Nr. 6., Nr. 9 und Nr. 10 im einlaufenden warmen Wasser auflösen, 15-20 Minuten baden.

Radeln
Unterstützen Sie die Schüßler-Salze Abnehmen Kur mit Bewegung Foto: istock/gradyreese
 

VIDEO: 7 Tipps, die beim Abnehmen helfen

 
 

Schüßler-Salze Abnehmen: Bauch weg!

„Ich war frustriert“, erzählt Jutta B. „Als ich in die Wechseljahre kam und mit dem Rauchen aufhörte, legte ich plötzlich zehn Kilo an Gewicht zu.“ Vor allem ihr großer Bauch fühlte sich an wie ein Fremdkörper. Sie beschloss abzunehmen und stieß per Zufall auf die Schüßler-Salze. Die Demenzpflegerin nahm dreimal täglich einen Mix aus je fünf Schüßler-Salzen, ging zweimal die Woche schwimmen und reduzierte ihren Fleischkonsum. Stattdessen landeten viel Fisch und reichlich Obst und Gemüse auf ihrem Teller.

„In den ersten Tagen habe ich nichts gemerkt – dann begannen nach einer Woche die Pfunde zu purzeln“, erzählt Jutta B. Insgesamt hatte sie nach sechs Wochen rund sechs Kilo verloren – ganz nebenbei, ohne sich zu quälen. Inzwischen ist auch ihr Heißhunger verschwunden, ihre Haut ist straffer, und sie fühlt sich viel glücklicher.

 

Schüßler-Salze Abnehmen: Top-Figur dank Homöopathie

Sonja H. war 50 und hatte sich schon fast damit abgefunden, mollig durchs Leben zu gehen. Nach unzähligen erfolglosen Diäten bekam die Hamburgerin dann den ungewöhnlichen Tipp von ihrem Heilpraktiker, sie solle es mit homöopathischen Mitteln versuchen. „Zunächst war ich skeptisch“, erzählt Sonja H., „doch dann wagte ich noch einen Versuch.“ Sie nahm das Mittel Madar D4 – etwa 30 Minuten vor jeder Mahlzeit – und trank dazu ein großes Glas stilles Wasser.

Wasser unterstützt Abnehmen
Nehmen Sie die Schüßler-Salze Abnehmen Kur am besten immer mit einem großen Glas stillem Wasser ein Foto: istock/fizkes

„Ich habe fünfmal am Tag gegessen – immer kleine Portionen“, sagt Sonja H., „denn plötzlich verspürte ich keinen großen Appetit mehr.“ Auch ihr Heißhunger auf Gummibärchen und Chips war verflogen. Stattdessen ernährte sich Sonja H. viel ausgewogener, fuhr täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit und nahm die Treppe statt des Aufzugs. Der Erfolg nach drei Monaten dank der Schüßler-Salze zum Abnehmen: acht Kilo weniger auf der Waage!

Hinweis: Die spezifische Wirksamkeit von Schüßler-Salze wird in der Wissenschaft diskutiert. Dennoch sind Schüßler-Salze als sanfte Heilmethode sehr beliebt.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.