Die 8 größten Schlafräuber

Werden Sie nachts häufig aus dem Schlaf gerissen? Keine Sorge, das lässt sich abstellen. Von Harndrang bis Nachtschweiß: Wir verraten, was Sie bei Schlafstörungen und ähnlichen nächtlichen Beschwerden tun können.

Wir brauchen Schlaf, um Kraft zu tanken – wird er durch nächtliches Schwitzen, Wadenkrämpfe oder Harndrang ständig unterbrochen, fühlen wir uns am nächsten Morgen wie gerädert. Dauerhafter Schlafmangel kann auch gesundheitliche Folgen haben.

Bildergalerie „Die 8 größten nächtlichen Ruhestörer“ – durchklicken und durchschlafen.

 

Natürliche Einschlafhelfer bei Schlafstörungen

Baldrian ist ein altes Hausmittel bei Schlafstörungen, und seine Wirkung ist heute auch wissenschaftlich belegt. Praktisch sind Extrakte in Tablettenform (rezeptfrei, Apotheke). Für einen Schlaftee brauchen Sie 40 g Lavendel, 40 g Passionsblumenkraut, 30 g Melisse, 20 g Zitronenverbene (alle in der Apotheke). 2 TL auf 1 Tasse heißes Wasser, 8 - 10 Minuten ziehen lassen.

 

Schlafprobleme – jeder Vierte ist betroffen

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.