Hausmittel gegen Silberfische: Das sind die 3 besten

Silberfische fühlen sich pudelwohl in unseren vier Wänden und sind deswegen sehr hartnäckig. Zum Glück gibt es wirksame Hausmittel gegen Silberfische – diese drei wirken am besten.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Feucht, warm und dunkel – so bevorzugen Silberfische ihren Lebensraum. Darum lassen sie sich so gerne in unseren Badezimmern nieder; und kommen am liebsten dann aus ihren Verstecken, wenn es dort dunkel ist. Mit geeigneten Hausmitteln gegen Silberfische lässt sich das heimische Bad für die Insekten aber auch leicht unwohnlich machen – und die unliebsamen Mitbewohner werden wieder vertrieben.

Was sind Silberfische überhaupt?

Silberfische sind flügellose Insekten. Ihren Namen verdanken sie ihrer silbrigen Farbe und den schlängelnden Bewegungen, die an kleine Fische erinnern. Besonders wohl fühlen sie sich in feucht-warmen Umgebungen mit reichlich Nahrungsangebot, wie Kleister, Schimmel, Hausstaubmilben, Zucker, Haaren, Baumwolle oder Hautschuppen.

Die drei besten Hausmittel gegen Silberfische

Mit folgenden drei natürlichen Mitteln können Sie die Insekten effektiv bekämpfen.

1. Lavendel als wirksames Mittel gegen Silberfische

Während wir uns bei dem Duft von Lavendel entspannen, fliehen Silberfische. Aus diesem Grund sind Lavendelsäckchen ideal, um die kleinen Mitbewohner zu bekämpfen. Zusätzlich können Sie zum Wischwasser einige Tropfen Lavendelöl hinzugeben. Silberfische reagieren empfindlich auf diesen Geruch und schlängeln sich weg.

2. Silberfische-Hausmittel Zitronensaft

Zitronensaft wirkt ebenso abschreckend auf Silberfische. Dazu einfach eine Lösung aus einem Schuss Wasser mit Zitronensaft herstellen und anschließend großflächig auf alle Flächen sprühen, auf denen die kleinen Ungeziefer sich gerne tummeln. Zitronensaft ist außerdem ein bewährtes Mittel gegen Silberfische im Bett. Hierfür bei der Reinigung der Bettwäsche einfach ein paar Tropfen Zitronensaft zum Waschmittel hinzugeben.

3. Bestes Mittel gegen Silberfische: Honig

Wer die Silberfische effektiv loswerden und nicht nur am Verlassen ihres Verstecks hindern möchte, sollte etwas brachialer vorgehen – mit einer selbstgebauten Falle. Dazu ein Blatt Papier mit Honig bestreichen und über Nacht auf dem Boden liegen lassen. Die Insekten werden von dem süßen Honig angelockt und kleben dann daran fest.

Silberfische loswerden: Weitere Tipps

Wer Silberfischen von Anfang an keine Chance lassen möchte, sollte folgende Tipps befolgen:

  • Putzen: Der Boden sollte möglichst sauber gehalten werden, sodass die Silberfische keine Nahrung finden.
  • Lüften: Regelmäßiges Lüften beugt Silberfischen vor. Durch den Durchzug kann feuchte Luft entweichen und die Luftfeuchtigkeit sinkt.  
  • Abdichten: Silberfische halten sich tagsüber in Rissen und Fugen auf. Diese sollten darum gründlich abgedichtet werden.

Mit diesen Tipps und Hausmitteln gegen Silberfische können Sie die Insekten auf natürlichem Wege loswerden.