Die 3 besten Hausmittel gegen Silberfische

Sina Klitzke

Silberfische fühlen sich pudelwohl in unseren vier Wänden und sind deswegen sehr hartnäckig. Doch wie werde ich diese los? Diese Hausmittel helfen gegen Silberfische.

Silberfisch
In feucht-warmen Umgebungen fühlen sich die Silberfische besonders wohl Foto:  istock/leonid_eremeychuk

Der nächtliche Toilettengang geschieht oft nicht allein. Silberfische sind nicht gerade selten – ob im Bad oder allgemein in der Wohnung, die ungeladen Gäste sind überall auffindbar. Um diese möglichst schnell loszuwerden, stellt sich die Frage: Was hilft gegen Silberfische? Mit folgenden drei Hausmitteln gegen Silberfische können Sie die kleinen Insekten effektiv loswerden.

 

Was sind Silberfische überhaupt?

Silberfische sind flügellose Insekten, welche jedoch nicht direkt etwas mit dem Fisch zu tun hat. Es ähnelt sich lediglich deren silbrige Farbe und schlängelnden Bewegungen. Silberfische vermeiden weitestgehend Licht, weswegen sie als nachtaktiv gelten. Besonders wohl fühlen sie sich in feucht-warmen Umgebungen, mit reichlich Nahrungsangebot, wie Kleister, Schimmel, Hausstaubmilben, Zucker, Haaren, Baumwolle oder Hautschuppen.

Fliege sitzt an einem Glas
Hausmittel 4 Hausmittel gegen Fliegen – natürlich und effektiv

 

Die drei besten Hausmittel gegen Silberfische

Mit folgenden drei natürlichen Mitteln können Sie die Insekten effektiv bekämpfen.

 

1. Lavendel als Hausmittel gegen Silberfische

Während wir uns bei dem Duft von Lavendel entspannen, fliehen Silberfische. Aus diesem Grund sind Lavendelsäckchen ideal, um die kleinen Mitbewohner zu bekämpfen. Für besonders hartnäckige Fälle oder auch zur ausgiebigen Vorsorge, können Sie dem Wischwasser einige Tropfen Lavendelöl hinzugeben, sodass der Boden duftet. Silberfische reagieren empfindlich auf diesen Geruch und schlängeln sich weg.

 

2. Silberfische bekämpfen mithilfe Zitronensaft

Ebenso zeichnet sich Zitronensaft als ein wirksames Mittel gegen Silberfische aus. Dazu einfach eine Lösung aus einem Schuss Wasser mit Zitronensaft vermischen und anschließend großflächig auf alle Flächen sprühen, wo man die kleinen Ungeziefer vermutet. Zitronensaft ist außerdem ein Mittel gegen Silberfische im Bett. Hierfür können dem Waschvorgang einfach ein paar Tropfen Zitronensaft hinzugegeben werden. Das Hausmittel gegen Silberfische riecht zudem äußerst angenehm.

Fruchtfliegen am Obst
Hausmittel 5 Hausmittel gegen Fruchtfliegen: Das hilft wirklich

 

3. Silberfische loswerden mit Honig

Eine etwas gemeinere Variante, ist Honig als Hausmittel gegen Silberfische. Silberfischen lieben alles, was süß ist. Eine recht einfache Falle ist es daher ein Blatt Papier mit Honig zu bestreichen und über Nacht auf dem Boden liegen zu lassen. Am nächsten Morgen kleben sie daran fest und können rausgebracht werden. Diese Methode ist als Lockmittel bekannt.

 

So könne Sie Silberfischen vorgebeugen

Wer Silberfischen von Anfang an keine Chance lassen möchte, sollte folgende Tipps befolgen:

  • Putzen: Der Boden sollte jederzeit stets sauber und geputzt sein, sodass keine Nahrungsmittel herumliegen.
  • Lüften: Regelmäßiges Lüften beugt Silberfischen vor. Durch den Durchzug kann feuchte Luft entweichen und die Luftfeuchtigkeit sinkt.  
  • Abdichten: Silberfische halten sich tagsüber in Rissen und Fugen ab. Aus diesem Grund sollten diese gründlich abgedichtet werden.

 

Mit diesen Tipps und Hausmitteln gegen Silberfische können Sie die Insekten auf natürlichem Wege loswerden.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.