Diabetes bei Kindern

Diabetes bei Kindern stellt sowohl Eltern als auch Kinder vor eine ganze Menge Fragen: Was bedeutet Diabetes? Wie wird sich unser Leben dadurch verändern? Wie kann ich mein Kind im Umgang mit der Erkrankung unterstützen? In dieser Situation helfen die Spezialisten einer Diabetes-Kinderklinik weiter.

 

Anstieg von Diabetes bei Kindern

Rund 25.000 Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren leiden hierzulande an Diabetes Typ 1. Diabetes ist eine chronische Stoffwechselstörung, deren auslösende Faktoren bis heute unbekannt sind. Ursache der Erkrankung ist eine Fehlsteuerung des Immunsystems, bei der die Insulin produzierenden Zellen der Bauchspeicheldrüse zerstört werden, sodass sie kein oder nur noch geringe Mengen des lebenswichtigen Hormons bilden. Für das Kind, das von Diabetes betroffen ist, bedeutet das, lebenslang mehrmals täglich Insulin zu spritzen und vor jeder Mahlzeit den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren.

Wenn Ihr Kind starken Durst hat, kann dies ein Anzeichen für Diabetes sein
Ein erstes Anzeichen für Diabetes bei Kindern ist starker Durst, ein häufiger Toilettendrang und deutlicher Gewichtsverlust© Fotolia
 

Suchen Sie bei Diabetes-Verdacht Ihren Haus- oder Kinderarzt auf

Wenn ein Kind starken Durst hat, häufig zur Toilette muss und deutlich an Gewicht verliert, können dies Anzeichen für Diabetes bei Kindern sein. „Weitere mögliche Symptome sind Müdigkeit, Gereiztheit und ein Nachlassen der Konzentrationsfähigkeit“, so Prof. Dr. Wolfgang Kerner, Direktor der Klinik für Diabetes und Stoffwechselerkrankungen im Klinikum Karlsburg. Hegen Eltern den Verdacht, dass ihr Kind an Diabetes erkrankt sein könnte, sollten sie sich zunächst an den Haus- oder Kindarzt wenden. Durch eine einfache Untersuchung des Zuckergehalts in Blut und Urin kann dieser die Diagnose stellen.

 

Diabetes - Symptome erkennen und richtig deuten

Dr. med. Jens Kröger ist Internist und Diabetologe DDG, ÄK Hamburg im Zentrum für Diabetologie Hamburg Bergedorf und Vorstandsmitglied von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe.

 

Diabetes bei Kindern verändert die Lebenssituation der Familien

Mit Diabetes bei Kindern verändert sich Einiges im Leben der betroffenen Familien. Sie müssen lernen, mit der Krankheit umzugehen und ihren Alltag neu zu organisieren. Hierbei helfen Einrichtungen wie die Klinik für Diabetes und Stoffwechselerkrankungen am Klinikum Karlsburg.

„Eine optimale Stoffwechseleinstellung ist für das spätere Leben eines Kindes oder Jugendlichen mit Diabetes entscheidend“, so Prof. Kerner. „Aber gerade bei jungen Patienten ist es häufig schwierig, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten. Deshalb müssen in die Therapie auch psychologische und pädagogische Aspekte mit einfließen.“ Während eines stationären Aufenthalts in der Diabetes-Kinderklinik lernen die Kinder, selbstbewusst mit ihrer Erkrankung umzugehen. Dabei werden sie von einem qualifizierten Team aus Kinderdiabetologen, Diabetes- und Ernährungsberatern, Psychologen, Erziehern und speziell ausgebildeten Krankenschwestern einfühlsam betreut. Gemeinsam mit anderen Betroffenen und fernab vom Alltag fällt es den Kindern oftmals leichter, sich mit ihrer neuen Lebenssituation auseinanderzusetzen. Deshalb organisieren die Diabetes-Spezialisten in Karlsburg unter anderem jeden Sommer ein zehntägiges Feriencamp mit Ausflügen und Veranstaltungen. In diesem Rahmen können die kleinen Patienten Freundschaften mit gleichaltrigen Betroffenen knüpfen und Erfahrungen austauschen. Im Anschluss an die stationäre Therapie können die Kinder und Jugendliche das ambulante Behandlungsangebot nutzen.

 

Trotz Diabetes bei Kindern auf nichts mehr verzichten

Auch die Eltern werden aktiv in die Therapie mit einbezogen, denn sie befinden sich an der wichtigen Schnittstelle zur häuslichen Behandlung im Alltag. In der Diabetes-Kinderklinik erfahren sie nicht nur, wie sie ihrem Kind bei der Handhabung von Blutzuckermessgerät und Insulin helfen, sondern auch, wie sie es in kritischen Momenten emotional auffangen und motivieren. Für elterliche Sorgen hat das Fachpersonal der Diabetes-Kinderklinik jederzeit ein offenes Ohr.

Letztlich gilt: Kinder und Jugendliche mit Diabetes können unbeschwert und normal aufwachsen, ohne dabei auf etwas verzichten zu müssen. Die Experten einer Diabetes-Kinderklinik machen die Familien stark für ein Leben mit der Erkrankung.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.