Dexpanthenol – der Wirkstoff, der die Hautzellen erneuert

Kapitel
  1. 1. Dexpanthenol – Wirkstoff-Guide
  2. 2. Die 10 häufigsten Fragen
  3. 3. Nebenwirkungen
  4. 4. Dosierung
  5. 5. Medikamente

Dexpanthenol ist ein Wirkstoff, der vom Körper in Pantothensäure – also Vitamin B5 – umgewandelt wird. Dieser Wirkstoff wird auch als „Hautvitamin“ bezeichnet, da es Wasser bindet, für Elastizität sorgt und die Neubildung von Hautzellen nach Verletzungen oder bei Entzündungen unterstützt.

Der Wirkstoff Dexpanthenol spielt eine wichtige Rolle bei der Hautregeneration. Er dringt schnell und tief in die Haut ein und regt dort die Stoffwechselprozesse der Zellerneuerung und des Lipidaufbaus an. So wird die natürliche Schutzbarriere der Haut wieder aufgebaut und gestärkt.

 

Die wichtigsten Infos zu Dexpanthenol auf einen Blick

Name: Dexpanthenol

auch bezeichnet als: (R)-(+)-2,4-Dihydroxy-N-(3-hydroxypropyl)-3,3- dimethylbutyramid; D-Pantothenol; Dexpanthenolum; Pro-Vitamin B5

Anwendungsgebiete:

 

Wer darf Dexpanthenol nicht verwenden?

Bei einer Überempfindlichkeit oder Allergie gegen den Wirkstoff Dexpanthenol darf dieser nicht verwendet werden.

Der Wirkstoff Dexpanthenol wird am häufigsten in Salbenform verwendet und fördert die Wundheilung der Haut und Schleimhäute
Der Wirkstoff Dexpanthenol wird am häufigsten in Salbenform verwendet und fördert die Wundheilung der Haut und Schleimhäute© Fotolia
 

Dexpanthenol – mögliche Nebenwirkungen

Bei Dexpanthenol ist so gut verträglich, dass nur in äußerst seltenen Fällen Nebenwirkungen auftreten. Wenn Nebenwirkungen auftreten, sind diese meist auf eine Allergie oder Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff zurückzuführen.

Hier finden Sie weitere mögliche Nebenwirkungen.

 

Mit diesen Medikamenten verträgt sich Dexpanthenol nicht

Prof. Dr. Hartmut Göbel
Experte Prof. Dr. Göbel: "Bei einer äußerlichen Anwendung des Wirkstoffs Dexpanthenol treten keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auf."© privat

Wird Dexpanthenol zur äußerlichen Behandlung, z.B. als Creme oder Salbe angewendet, treten keine Wechselwirkungen während der gleichzeitigen mit anderen Medikamenten auf.

Wird jedoch der Wirkstoff Suxamethoniumchlorid, der zur der Gruppe der Muskelrelaxanzien gehört, parallel zu Dexpanthenol eingenommen, können schwere Atemprobleme auftreten.

Hier erfahren Sie weitere möglichen Wechselwirkungen.

 

Die richtige Dexpanthenol-Dosierung

Bei einer äußerlichen Behandlung mit Dexpanthenol, wird der Wirkstoff meist ein- bis mehrmals täglich auf die Haut aufgetragen.

Hier lesen Sie weitere Hinweise zur richtigen Dosierung.

Die 10 häufigsten Fragen
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.