Detox Plan – Eine 7-Tage Kur für Körper und Geist

Redaktion PraxisVITA
Frau bei Zubereitung von Gemüse
Mit Hilfe des Detox Plans von PraxisVITA können Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht gebracht werden © iStock

Unausgewogene Ernährung, ungesunde Verhaltensweisen und verschiedene Umwelteinflüsse können unserem Körper schaden. Mit Hilfe des Detox Plans von PraxisVITA können Körper und Geist entgiftet und so wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

 

Detox Plan: Wann ist der beste Zeitpunkt für eine Detox-Kur?

Ein Detox Plan ist schön und gut, aber wenig hilfreich wenn man zum falschen Zeitpunkt startet. Generell gilt: Nicht in stressigen Zeiten, wie etwa kurz vor einer Abgabe im Büro. Eine Entgiftungskur kann anfänglich belastend für den Körper sein, da sollten keine weiteren Stressfaktoren hinzukommen. Außerdem soll der Geist sich entspannen und zur Ruhe kommen. Bei Schwangerschaft oder bestehenden Krankheiten sollten ebenfalls keine Entgiftungskuren durchgeführt werden.

 

Detox Plan beginnt schon vor der Detox-Woche

Am Besten wird schon eine Woche vor dem eigentlich geplanten Detoxen gänzlich auf Alkohol und das Rauchen verzichtet. Schon zwei bis vier Wochen Alkoholabstinenz können dem Immunsystem helfen, sich zu regenerieren. Gleichzeitig sollte auch der Konsum von Zucker, Fertig- sowie Milchprodukten, Fleisch und Koffein stetig reduziert werden. Ein bis zwei Tage vor Beginn der Detox-Woche sollten also keine säurebildenden Lebensmittel mehr auf dem Speiseplan stehen.
Auch gesunder Schlaf ist für einen erfolgreichen Detox Plan wichtig. Wie viel Schlaf benötigt wird, ist individuell verschieden und verändert sich über die Lebensspanne. Im Durchschnitt sind es sieben bis acht Stunden pro Nacht. Lesen Sie hier wie sie zu ihrem gesunden Schlaf finden können. Dringende Aufgaben sollten, wenn möglich, vor dem Start der Entgiftungs-Woche erledigt werden. Das ständige Klingeln und Vibrieren des Handys darf nun auch gerne mal ignoriert werden.

 

Tag 1

Der erste Tag des Detox Plans startet mit einer Darmentleerung. Dafür können zum Beispiel die abführend wirkenden Glaubersalze (Apotheke) verwendet werden. Zwei bis vier Teelöffel des Salzes (10 bis 20 Gramm) in ca. 250 Milliliter Wasser geben. Bis alle Kristalle aufgelöst sind, kann es ein wenig dauern, so lange sollte aber gewartet werden. Da das Salz sehr bitter schmeckt, kann etwas Zitronensaft hinzugegeben werden. Dann das Wasser in kleinen Schlucken trinken. Gut ist es auch, sich ein Glas Wasser zum Hinterher-Spülen bereitzustellen. Wie lange es dauert, bis die Wirkung einsetzt, ist unterschiedlich (etwa eine bis drei Stunden). Da die nächsten Stunden aber zum großen Teil im Badezimmer verbracht werden, ist es ratsam hierfür einen freien Tag zu wählen.

Eiweiße – Lachs, Nüsse, Avocado
Auf dem Detox Plan steht genügend Eiweiß – das gibt dem Körper Energie, macht satt und verhindert Heißhunger auf Süßes© iStock
 

Tag 2

Ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen ist auch außerhalb der Kur immer gut aber nach dem ersten Detox-Tag besonders wichtig. Zwei bis drei Liter stilles Wasser (auch Detox-Wasser) und ungesüßte Kräutertees sollten laut Detox Plan täglich getrunken werden. Am zweiten Tag stehen zusätzlich Gemüse und etwas Obst auf dem Speiseplan. Dieses kann roh, gekocht oder in Form von Suppen und Smoothies auf den Tisch kommen. Um den Verdauungstrakt zu entlasten, ist es bei fester Nahrung jedoch wichtig, diese gut durchzukauen. Zwar ist ein wenig Obst erlaubt, allerdings sollte der Fokus stark auf dem Gemüse liegen, da Früchte Fruchtzucker enthalten. 

 

Tag 3

Am dritten Tag startet dann die ausgewogene basische Ernährung. Als Faustregel gilt: Die Hälfte des Tellers besteht aus Gemüse. Außerdem sieht der Detox Plan täglich genügend Eiweiß (20 bis 35 Gramm reines Eiweiß pro Hauptmahlzeit) in Form von Fisch und Nüssen vor. Lachs enthält beispielsweise 20 % Eiweiß. Das gibt dem Körper Energie, macht satt und verhindert Heißhunger auf Süßes. Frischer Blatt-Spinat als eines der basenbildensten Lebensmittel darf hier natürlich ebenfalls nicht fehlen! Hier klicken für ein leckeres Spinat-Smoothie Rezept.

 

Tag 4 bis 7

Ab dem vierten Tag hat sich der Körper ausreichend von der Darmentleerung erholt. Von nun an steht täglich zusätzlich ausreichend Bewegung auf dem Detox Plan. 30-60 Minuten am Tag sollten leichte bis moderate Übungen durchgeführt werden. Yoga oder Gymnastik eignen sich hier sehr gut. Der Sport stärkt nicht nur unseren Körper, sondern hilft auch beim Abschalten und Entspannen.

 

Nach dem Detox Plan ist vor dem Detox Plan

Nach Ablauf der Woche sollte der Körper nicht direkt wieder mit allen ungesunden Lebensmitteln bombardiert werden. Beginnen Sie langsam mit kleinen Mengen und entscheiden Sie bewusst, was Sie brauchen und worauf Sie vielleicht auch weiterhin leicht verzichten können.
Wer alle zwei bis drei Monate eine solche Entgiftungs-Woche einlegt, entlastet sowohl den Körper als auch den Geist. Außerdem merkt unser Körper was ihm gut tut und was fit macht. Und wir bemerken, dass wir Dank der Kuren mehr Energie und bessere Laune haben. Langfristig können so schlechte Essgewohnheiten und ungesundes Verhalten reduziert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.