Detox Detox-Diät – der 6-Tage-Plan

Redaktion PraxisVITA
Frau trinkt grünen Smoothie
Detox-Smoothies helfen bei einer Diät dabei, den Stoffwechsel in Schwung zu bringen © iStock/RossHelen

Wenn die Pfunde einfach nicht schmelzen wollen, ist die Ursache oft ein blockierter Stoffwechsel. Denn Schadstoffe aus unserer Umgebung und eine ungesunde Ernährung stören die optimalen Abläufe in unserem Körper. Mit einer Detox-Diät lösen die Stoffwechsel-Blockade – die Kilos purzeln wieder.

 

Mit Detox gesund abnehmen

Ziel einer Detox-Diät ist die Entsäuerung des Körpers, und das Ausscheiden von Giftstoffen. Wie das funktioniert, erklärt PraxisVITA.

Das Problem vieler Blitz-Diäten: Sie sind zu einseitig und daher ungesund – das Risiko einen Nährtstoffmangel zu bekommen ist hoch. Wir dagegen haben Smoothies für die Detox-Diät so zusammengestellt, dass Sie einen gesunden Mix aus allen wichtigen Nährstoffen enthalten. Pro Tag gibt es morgens und mittags einen Smoothie. Das Getränk aus Obst und Gemüse sättigt und schwemmt Schadstoffe aus dem Körper. Abends folgt dann ein leckeres Schlank-Gericht.

Wir haben Ihnen einen 6-Tage-Detox-Plan erstellt, der Sie optimal mit Nährstoffen versorgt. So verlieren Sie ohne Stress und mit viel Genuss bis zu 6 Pfund – und zwar nachhaltig. Denn durch den Detox-Effekt setzt das Essen auch nach der Diät nicht so schnell an. Um gesund und schnell abzunehmen und zu entgiften sollten Sie folgende Regeln beachten:

1. Smoothies statt Essen

Frühstück und Mittagessen werden durch den jeweiligen Tages-Smoothie ersetzt. Der liefert viele Nährstoffe, wenige Kalorien und macht satt. Beim Abendessen darf es dann auch wieder normales Essen sein - Salate, Suppen oder Bowls sind ideal.

2. Fernhalten von Giftstoffen

Neben Fertiggerichten sollten Sie während der Detox-Diät auf Alkohol verzichten, da er die Fettverbrennung stoppt. Auch Nikotin und Schlafmangel wirken sich negativ aus

3. Ausreichend Wasser trinken

Trinken, trinken, trinken! Denn das hilft dem Körper zusätzlich beim Ausschwemmen der Schadstoffe. 2-3 Liter Wasser (auch Detox-Wasser) oder ungesüßter Tee pro Tag sollten es sein.

Frau trinkt beim Sport Wasser
Verstärken Sie den Detox-Effekt, indem Sie viel Wasser trinken und sich bewegen © iStock/andresr

 

4. Bewegung fördert den Detox-Effekt

Mit ausreichend Bewegung steigern Sie den Detox-Effekt. Das Einatmen über die Nase und Ausatmen über den Mund unterstützt die Lunge beim Entgiften. 30 Minuten an der frischen Luft reichen bereits aus.

5. Pausen nach den Mahlzeiten

Zwischen den einzelnen Mahlzeiten sollten mindestens 3 Stunden liegen. So hat der Körper genügend Zeit zu verdauen und die einzelnen Nährstoffe der aufgenommenen Lebensmittel optimal zu verwerten.

 

Detox leicht gemacht: Der 6-Tage-Detox-Plan

1. Tag

Tagsüber: Möhren-Sellerie-Smoothie

Die Bitterstoffe aus dem Sellerie regen die Ausscheidungsorgane an und sorgen so für einen optimalen Detox-Effekt. Reichlich Kalium unterstützt zudem die Entwässerung.

Für eine Portion: 150 Gramm Knollensellerie mit ein paar Blättern, zwei Möhren, einen kleinen Apfel und 125 Milliliter Wasser fein pürieren.

Zubereitungsdauer ca. 5 Min.

Portion ca. 140 kcal;

NährstoffeMenge
Eiweiß5 Gramm
Fett1 Gramm
Kohlenhydrate26 Gramm

Abends: Spinatsalat

Für eine Portion: Einen Esslöffel gemischte Kerne in einer Pfanne rösten. 25 Gramm fettarmen Schinken würfeln und knusprig braten. ¼ Bund Radieschen vierteln. Zum Schinken geben und ca. drei Minuten mitbraten. Je einen Teelöffel Apfelessig und Wasser zugießen. 25 Gramm Babyspinat und 25 Gramm Babyleaf-Salat mischen. Ein Esslöffel Apfelessig, Salz, Pfeffer, je ½ TL Senf und Honig verquirlen. Einen Esslöffel Öl darunterschlagen. Salat-Mix und Schinken-Radieschen mit Vinaigrette und Kernen anrichten.

Zubereitungsaduer ca. 25 Min.

Portion ca. 360 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß8 Gramm
Fett32 Gramm
Kohlenhydrate8 Gramm

2. Tag

Tagsüber: Grüner Power Smoothie

Jede Menge Chlorophyll aus dem Blattgemüse regt die Entgiftung an und bringt zusammen mit dem Ingwer die Fettverbrennung so richtig in Schwung.

FÜür eine Portion: ½ kleinen Apfel, zwei Pflaumen, eine getrocknete Pflaume, ½ Kiwi, ein walnussgroßes Stück Ingwer, zwei Rote-Bete-Blätter und je ein Blatt Mangold und Grünkohl mit 125 ml Wasser fein pürieren.

Zubereitungsdauer ca. 5 Min.

Portion ca. 115 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß2 Gramm
Fett1 Gramm
Kohlenhydrate23 Gramm

Abends: Ofen-Schaschlik

Für eine Portion: 150 Gramm Schweinefilet in Streifen schneiden. Eine kleine Zwiebel in Spalten schneiden. Je ¼ rote und grüne Paprikaschote in Stücke schneiden. Einen Teelöffel Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen, Fleisch scharf anbraten, einen Teelöffel Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten. Gemüse zufügen, ca. vier Minuten mitbraten, mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver (rosenscharf) würzen. 25 ml Wasser angießen. Im heißen Ofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) 12-15 Minuten fertig garen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Zubereitungsdauer ca. 45 Min. Portion

ca. 350 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß38 Gramm
Fett8 Gramm
Kohlenhydrate28 Gramm

3. Tag

Tagsüber: Bananen-Beeren-Smoothie

Reichlich Eiweiß aus der Buttermilch regt den Stoffwechsel an, und die Beeren fördern die Fettverbrennung.

Für eine Portion: 50 Milliliter Buttermilch, eine Handvoll Blaubeeren (frisch oder tiefgekühlt), ½ Banane, ¼ Mango, zwei Esslöffel Orangensaft, etwas Minze, eine Handvoll grünen Blattsalat und 50 ml Wasser fein pürieren.

Zubereitungsdauer ca. 5 Min.

Portion ca. 120 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß3 Gramm
Fett1 Gramm
Kohlenhydrate23 Gramm

Abends: Tomatensalat

Für eine Portion: Je 150 g grüne und rote Tomaten in grobe Stücke schneiden. ½ rote Zwiebel in feine Scheiben schneiden. Fruchtfleisch von einer Avocado würfeln, mit ½ TL Zitronensaft beträufeln. Einen Esslöffel Sonnenblumenkerne rösten, herausnehmen. Einen Esslöffel Essig und eine Messerspitze Zucker verrühren. Einen Esslöffel Öl unterschlagen, abschmecken. Zutaten mit der Vinaigrette vermengen. Sonnenblumenkerne darüberstreuen.

Zubereitungsdauer ca. 20 Min.

Portion ca. 470 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß9 Gramm
Fett38 Gramm
Kohlenhydrate14 Gramm

4. Tag

Tagsüber: Himbeer-Spinat-Smoothie

Das Vitamin C aus den Himbeeren kurbelt die Fettverbrennung an, das Chlorophyll aus dem Spinat wirkt Wunder beim Entschlacken.

Für eine Portion: Eine Handvoll Himbeeren (frisch oder tiefgekühlt), einen Pfirsich (frisch oder ungezuckert aus der Dose) mit einer Handvoll Spinat, einem Esslöffel Zitronensaft und 100 Milliliter kaltem Wasser fein pürieren.

Zubereitungsdauer ca. 5 Min.

Portion ca. 75 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß3 Gramm
Fett0 Gramm
Kohlenhydrate14 Gramm

Abends: Quinoa-Bowl

Für eine Portion: 60 Gramm buntes Quinoa garen. 65 Gramm Kichererbsen (Dose), zwei Esslöffel Zitronensaft, einen Teelöffel Öl, ½ TL Tahini und einen Esslöffel Wasser pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Cumin würzen. ½ gelbe Paprikaschote in Streifen schneiden. 100 Gramm Kirschtomaten halbieren. ¼ Salatgurke in Scheiben schneiden. Gemüse, 30 Gramm Kichererbsen (Dose), 10 Gramm Kalamata-Oliven, Hummus, ½ TL gerösteten Sesam und einen Teelöffel gehackte Petersilie anrichten.

Zubereitungsdauer ca. 30 Min.

Portion ca. 485 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß20 Gramm
Fett13 Gramm
Kohlenhydrate65 Gramm

5. Tag

Tagsüber: Sellerie-Apfel-Smoothie

Das Pektin im Apfel regt den Stoffwechsel an und fördert den Kollagenaufbau der Haut. Außerdem hält das Quercetin das Bindegewebe straff. Und der Zitronensaft liefert den Fettkiller Vitamin C.

Für eine Portion: Zwei Handvoll Salatblätter, eine Handvoll Spinat, eine kleine Selleriestange mit Blättern, einen kleinen Apfel, ½ Banane, einen Esslöffel Zitronensaft und 100 ml Wasser fein pürieren.

Zubereitungsdauer ca. 5 Min.

Portion ca. 190 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß4 Gramm
Fett 1 Gramm
Kohlenhydrate39 Gramm

Abends: Süßkartoffel-Suppe

Für eine Portion: Je 125 Gramm Süßkartoffeln und Möhren, ½ Zwiebel, eine Knoblauchzehe und ein walnussgroßes Stück Ingwer würfeln. Alles in einem Teelöffel Kokosöl andünsten. 200 Milliliter Gemüsebrühe angießen, 15-20 Minuten köcheln. Fein pürieren. Einen Esslöffel Zitronensaft und 50 Milliliter Kokosmilch, bis auf einen Esslöffel, zufügen. Mit ½ TL Cumin, etwas Cayennepfeffer, Salz und Pfeffer abschmecken. Suppe anrichten, übrige Kokosmilch darübergeben und mit 1 EL Granatapfelkernen, einigen Koriander- und Minzblättchen garnieren.

Zubereitungsdauer ca. 45 Min.

Portion ca. 290 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß4 Gramm
Fett7 Gramm
Kohlenhydrate48 Gramm

6. Tag

Tagsüber: Orangen-Salat-Smoothie

Die Leinsamen binden Schadstoffe und helfen dabei, sie auszuschwemmen. Viel Betacarotin aus Orangen und Aprikosen schützt die Zellen.

Für eine Portion: Einen Teelöffel Leinsamen, einen Apfel, zwei getrocknete Aprikosen, frisch gepressten Saft von einer Orange, eine Handvoll grünen Blattsalat mit 150 Millilitern Wasser fein pürieren.

Zubereitungsdauer ca. 5 Min.

Portion ca. 110 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß2 Gramm
Fett2 Gramm
Kohlenhydrate18 Gramm

Abends: Reissalat mit Steak

Für eine Portion: 60 Gramm Naturreis garen. 125 Gramm Topinambur in dicke Scheiben schneiden. Mit einem Teelöffel Olivenöl, Salz, Pfeffer mischen. Im heißen Ofen bei 225 °C (Umluft: 200 °C) 10-15 Minuten rösten. 100 Gramm Rumpsteak würzen. In ½ TL Öl pro Seite 2-3 Minuten braten. In Alufolie gewickelt ruhen lassen, klein schneiden. 35 Gramm blaue Trauben halbieren. Vier Radieschen in Scheiben hobeln. Reis und einen Teelöffel grünes Pesto mischen. Anrichten.

Zubereitungsdauer ca. 40 Min.

Portion ca. 475 kcal;

NährstoffMenge
Eiweiß30 Gramm
Fett14 Gramm
Kohlenhydrate49 Gramm

 

 
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.