Der Magnesium-Effekt

Aus der Serie: 10 Strategien gegen das Burnout-Syndrom
4 / 11
Magnesium gilt als Stressblocker Nr. 1.
Foto: fotolia

Als Stressblocker Nr. 1 gilt Magnesium. Das Mineral aktiviert mehr als 300 Enzyme, erweitert die Gefäße, organisiert die Sauerstoffversorgung der Nervenzellen. Die von Ärzten empfohlene Tagesdosis: 300-600 Milligramm. Wichtig: Am besten in organischer Form aufnehmen. Fragen Sie dazu Ihren Apotheker.