Der Körperatlas des Frierens

Bereits ab September beginnt für viele die Jahreszeit des Frierens – vor allem für Frauen. Frieren kann sogar ein Warnsignal des Körpers sein. Wir haben die überraschenden Ursachen zusammengestellt.

Rein biologisch ist der Mensch ein Tropenwesen – dort herrscht mit 27 Grad seine absolute Wohlfühltemperatur. Wer in Gebieten wohnt, in denen es kälter ist, friert entsprechend oft. Dieses Problem betrifft vor allem Frauen. Einer der Gründe: Männer haben rund 40 Prozent Muskelmasse, Frauen dagegen nur etwa 25 Prozent. Da Muskelbewegungen aber Wärme produzieren, frieren Frauen entsprechend schneller. Aber frieren ist nicht nur lästig – es kann auch ein Warnsignal des Körpers sein. In unserer Bildergalerie „Der Körperatlas des Frierens“ erfahren Sie, welche Ursachen hinter dem ständigen Frösteln stecken können und was wirklich dagegen hilft.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.