Eingeklemmter Ischiasnerv Ischiasnerv eingeklemmt? So lässt der Schmerz nach!

Rund 120 000 Menschen trifft es jedes Jahr: Ein eingeklemmter Ischiasnerv! Ein Nervenschmerz, der meist im unteren Rücken auftritt. Erfahren Sie hier, welche Maßnahmen zur Behandlung von Ischiasbeschwerden am wichtigsten sind und welche SOS-Tipps Sie bei einem eingeklemmten Nerv kennen sollten.

Mit Rückenschmerzen hatte Anita Höhne* immer mal wieder zu tun, doch so schlimm war es noch nie: ,,Die Schmerzen zogen von der Hüfte bis ins Bein hinunter", erzählt die 44-Jährige. Ihr behandelnder Arzt Dr. Ulf Marnitz, Orthopäde und Leiter des Rückenzentrums in Berlin, klärte sie auf: ,,Ihre Schmerzen kommen vom Ischiasnerv."

Der Ischias ist ein Nervenschmerz (med. ,,Nervus ischiadicus"), der vom Lendenwirbelbereich (Becken) ins Bein zieht. Die Magnetresonanz-Tomografie (MRT), mit der sich Organe darstellen lassen, brachte die Ursache von Anita Höhnes Schmerzen ans Licht: Eine Bandscheibe in der Lendenwirbelsäule war nach vorne gerutscht und drückte auf den Ischiasnerv. ,,Das führte zu den heftigen Schmerzen", so Dr. Marnitz.

Frau mit Ischias und Gymnastikball
Anita Höhne kann wieder lachen. Die Beschwerden, die durch einen eingeklemmten Nerv in der Lende verursacht wurden, konnten durch eine Kombination aus Schmerzbekämpfung, Physiotherapie und Entspannungsübungen geheilt werden © Fotolia
 

SOS-Tipps bei eingeklemmtem Ischiasnerv

Sofortige Entlastung bringt dann die Stufenlagerung. Dabei legt der Patient sich mit dem Rücken flach auf den Boden und lagert die Beine im 90-Grad-Winkel auf einem Stuhl. Zusätzlich hilft eine Wärmflasche oder ein heißes gerolltes Handtuch unterm Becken. Auch ein paar Minuten langsames und bewusstes Atmen in den Unterbauch lindert. Dieses ,,in den Schmerz atmen" löst Verspannungen und versorgt den Körper mit mehr Sauerstoff. Tritt innerhalb von zwei Tagen keine Besserung ein, suchen Sie einen Orthopäden auf!

 

Kaum bekannt: Ischias im Halswirbel

,,Eine besondere Form von Ischias ist der Bandscheibenvorfall in den Halswirbeln", weiß Dr. Marnitz. ,,Er ist zwar nur wenig bekannt, tritt aber gar nicht so selten auf." Typische Symptome sind hier ein steifer Hals und einseitige Schmerzen im Arm.

 

Was beim Ischias passiert

Unsere Wirbelsäule wird von 24 Wirbelkörpern und den dazwischenliegenden Bandscheiben zusammengehalten. Aus jedem Wirbel treten Nerven aus, die Signale wie Schmerzreize aufnehmen und sie über das Rückenmark an das Gehirn weiterleiten. ,,Beim Ischias wird ein solcher Nerv gequetscht und verursacht schlimme Schmerzen", sagt Marnitz. ,,Treten außerdem Taubheitsgefühle und Lähmungen auf, muss operiert werden." Anita Höhne hatte Glück im Unglück. Sie wurde nicht operiert.

 

Behandlung bei Ischias: Drei-Säulen-Therapie

Schmerzbekämpfung, Physiotherapie und Entspannungsübungen sind die wichtigsten Maßnahmen zur Behandlung eines eingeklemmten Ischiasnervs.

Bei leichten bis mäßigen Schmerzen reichen Medikamente mit Wirkstoffen wie Acetylsalicylsäure, Paracetamol oder Ibuprofen. Bei stärkeren, wiederkehrenden Schmerzen kommen rezeptpflichtige Coxibe oder nicht-steroidale Antirheumatika (NSAR) zum Einsatz. Die wirken entzündungs- und schmerzhemmend.

Teufelskralle
Sie wollen den Ischias-Schmerz ganz einfach bekämpfen? Dann sollten Sie Tee oder Kapseln mit dem extrakt der Teufelskralle probieren© Fotolia

Als natürliches Heilmittel bei einem eingeklemmten Ischias hat sich die Teufelskralle bewährt. Das enthaltene Harpagosid reduziert Schwellungen, hemmt Entzündungen und lindert so den Schmerz.

Ebenfalls eine bewährte Methode: Die Injektion entzündungshemmender Substanzen, die aus dem Blut des Patienten gewonnen werden.

 

Wichtig: Die Ischias-Schmerzen bekämpfen

Wer unter Schmerzen leidet, gewöhnt sich eine Schonhaltung an, die wiederum zu neuen Problemen führt.

,,Noch gefährlicher ist sogar das Schmerzgedächtnis", sagt der Orthopäde. ,,Je länger quälende Empfindungen andauern, desto tiefer prägen sie sich in die Nervenleitungen ein." Die Folge: Irgendwann leidet man ohne Ursache. Deshalb ist frühzeitige Behandlung wichtig. Anita Höhne hat die sofortige Schmerztherapie wieder ins Lot gebracht. Ohne Schmerzen macht es Spaß, sich zu bewegen", freut sie sich.

 

Ischias im Kreuz? Der Test zeigt's

Lasegue-Test bei Ischias
Um zu erkennen, ob tatsächlich ein Ischias im Kreuz (Lendenwirbel) vorliegt, macht der Arzt eine spezielle Untersuchung: den sogenannten Lasègue-Test © Fotolia

Für diesen schnellen und absolut einfachen Test liegt der Patient ganz entspannt und flach auf dem Rücken. Der Arzt hebt ein gestrecktes Bein locker nach oben. Tritt bei einem Winkel von etwa 45 Grad (siehe Foto) ein starker Schmerz in Gesäß und Oberschenkel auf, ist das ein typisches Zeichen für einen eingeklemmten Nerv in der Lende. Dabei schießen die Schmerzen vom Rücken in das Bein und können sogar bis unter das Knie ausstrahlen.

 

Rückenschmerzen – woher sie kommen und was hilft

 

*Name von der Redaktion geändert

© by WhatsBroadcast

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.