Essen & Trinken

Der Gesund-Abnehmen-Blog: Sommergrippe

Wieder abnehmen nach überstandender Grippe
Nach meiner überstanden Sommer-Grippe, kann ich mich endlich wieder besser auf mein Abnehm-Projekt konzentrieren. © privat

Mich hat die Sommergrippe erwischt. Verstopfte Nase, Husten und alles, was dazu gehört. Natürlich habe ich erst mal meine Ärztin aufgesucht. Nach einem ausführlichen Gespräch hat sie mir dann auch sofort Blut abgenommen. Schon am nächsten Tag hat sie mir erklärt, dass das Labor eine Entzündung festgestellt hat. Also musste ich die ganze letzte Woche Antibiotika einnehmen und Bettruhe einhalten.

Aber ein Gutes hatte das Ganze: in den ersten Tagen hatte ich kaum Appetit. Meine Ärztin empfahl mir allerdings, ausreichend zu essen – wegen des Antibiotikums. Also habe ich viel Salat und Obst zu mir genommen, um mich mit möglichst vielen Vitaminen zu versorgen.

Eigentlich soll man ja auch viel Tee trinken – heißt es zumindest immer. Aber ich trinke weder Tee noch Kaffee. Als ich 11 Jahre alt war, hatte ich ein schlechtes Erlebnis mit Tee. Ich hatte damals einen Magen-Darm-Infekt und meine Eltern haben mir natürlich Tee gegeben. Mir wurde das aber irgendwann zu viel. Das ist sogar soweit gegangen, dass mir von dem Getränk schlecht wurde. Meine Eltern haben dann meinen Kinderarzt angerufen. Der hat ihnen geraten, dass ich das zu mir nehmen soll, was mir gefällt. Und was war das in diesem Alter wohl? Fast Food. Wir waren gerade in Schweden und machten dort Urlaub. In diesem Land eine bestimmte Fast-Food-Kette zu finden, war nicht einfach. Meine Eltern sind dann mit mir in die nächste größere Stadt gefahren, wo es eine dieser Fast-Food-Filialen gab. Um es auf den Punkt zu bringen: mir ging es nach dem Essen wirklich besser. Heute schüttle ich selber den Kopf darüber. Eines habe ich aber daraus gelernt: Ich werde schneller gesund, wenn ich auf meine innere Stimme höre und mich wohl fühle.

Trotzdem habe ich mich diesmal gesund ernährt. Schneller gesund geworden bin ich aber dadurch wahrscheinlich auch nicht. Einige gute Tipps, die ich einfach und schnell umsetzen konnte, habe ich hier gefunden https://www.praxisvita.de/grippe-influenza und https://www.praxisvita.de/die-geheimtipps-der-naturmediziner. Zum Beispiel, dass Thymian – mit einem Dampfinhalator inhaliert – gut für meine Nasen und Nebenhöhlen ist. Oder das Senfmehl (aus der Apotheke) in einem Fußbad gegen Erkältungen wirkt.

Obwohl ich die meiste Zeit im Bett oder auf dem Sofa lag, habe ich trotzdem 1 Kilogramm abgenommen. Hat also auch einen Vorteil, krank zu sein.

Jetzt bin ich wieder zurück bei der Arbeit und kann mich wieder auf mein Abnehm-Projekt mit Lifesum konzentrieren und weiter – gesund – Gewicht verlieren.

Bis nächste Woche,

Euer Julian

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.