Demisexuell: Was heißt das?

Verena Elson Medizinredakteurin

Demisexualität: Diese sexuelle Orientierung haben viele Menschen, ohne es zu wissen. Doch es gibt klare Merkmale, die zeigen, ob jemand demisexuell ist. Alle Infos zum Thema Demisexualität.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Demisexualität ­­­– eine neue Bezeichnung für ein gewöhnliches Phänomen?
  2. Kein sexuelles Verlangen: Bin ich asexuell?
  3. Dating: Für Demisexuelle häufig ein Problem
  4. Bin ich demisexuell?

„Schau mal, ist der nicht sexy?“ Die Antwort eines demisexuellen Menschen auf solch eine Frage könnte lauten: „Keine Ahnung, den kenne ich doch gar nicht.“ Körperliche Anziehung ist für Demisexuelle erst möglich, wenn eine enge, von Vertrauen geprägte Bindung zwischen ihnen und ihrem Gegenüber besteht. Das heißt allerdings nicht, dass im Umkehrschluss jede emotionale Bindung zu sexueller Anziehung führt.

 

Demisexualität ­­­– eine neue Bezeichnung für ein gewöhnliches Phänomen?

Menschen, die sich selbst als demisexuell bezeichnen, hören häufig den Vorwurf, ein eigentlich konventionelles Verhalten mit einem unkonventionellen Label zu versehen um „besonders“ zu erscheinen. Denn: Ist es nicht normal, bei einer neuen Bekanntschaft mit sexuellen Kontakten zu warten, bis sich die Beziehung gefestigt hat?

Dabei wird jedoch ein wesentlicher Unterschied außer Acht gelassen: Während sich nicht demisexuelle Menschen bewusst dazu entscheiden, mit dem Sex abzuwarten, ist die enge persönliche Bindung für demisexuelle Menschen die Voraussetzung dafür, überhaupt sexuelle Anziehung zu verspüren. Spontanes Begehren ist demisexuellen Menschen fremd – sie wissen nicht, was es bedeutet, einen fremden Menschen „attraktiv“ zu finden.

Ein Pärchen steht auf einem Bahngleis und winkt sich zum Abschied
Liebe & Sexualität Fernbeziehung? 6 Tipps für die Liebe auf Distanz!

 

Kein sexuelles Verlangen: Bin ich asexuell?

Demisexuelle Menschen halten sich selbst häufig zunächst für asexuell, da sie die Gefühle sexuellen Begehrens, die ihre Mitmenschen beschäftigen, nicht nachvollziehen können. Das beginnt meist schon im Teenageralter, wenn andere Jugendliche für Stars schwärmen: Demisexuelle verstehen dann in der Regel nicht, worin die Attraktivität der Stars für ihre Altersgenossen besteht.

Häufig dauert es darum einige Jahre länger als bei den meisten Heranwachsenden, bis Demisexuelle sich zum ersten Mal zu einer anderen Person hingezogen fühlen. Tatsächlich gilt Demisexualität als eine sexuelle Orientierung aus dem asexuellen Spektrum. Daher stammt auch der Name: Demisexuell bedeutet übersetzt halbsexuell (demi: halb/Hälfte auf Französisch).

 

Dating: Für Demisexuelle häufig ein Problem

Dating, insbesondere Online-Dating, empfinden Demisexuelle häufig als schwierig, weil viele Datingpartner frühzeitige sexuelle Kontakte erwarten. Demisexuelle brauchen allerdings eine längere Zeit, um herauszufinden, ob ihr Gegenüber überhaupt für sie als Sexualpartner in Frage kommt – Zeit, in der viele Datingpartner das Interesse verlieren. Für Demisexuelle ist es daher in der Regel angenehmer, wenn Beziehungen aus Freundschaften entstehen.

Mann umarmt Frau, die den Kopf in die Hände stützt
Angststörung Bindungsangst: Ursachen, Symptome und was hilft

 

Bin ich demisexuell?

Menschen, die sich unsicher sind, ob sie selbst demisexuell sind, können folgende Aussagen als Orientierungshilfe dienen:

  • Es fällt mir schwer, zu beurteilen, ob eine mir fremde Person attraktiv ist.
  • Sex spielt in meinem Leben eine eher untergeordnete Rolle.
  • Schwärmereien für Stars und Prominente habe ich nie verstanden.
  • Wenn ich mich in jemanden verliebt habe, möchte ich die Person unbedingt sehr gut kennenlernen. Ich habe zunächst aber kein Bedürfnis danach, sie zu berühren oder zu küssen.
  • Flirten ist für mich schwierig – ich weiß nicht, wie ich mich dabei verhalten soll. Tiefgründige Gespräche sind für mich deutlich besser geeignet, um herauszufinden, ob ich einen Menschen interessant oder attraktiv finde.

Alle, auf die die meisten dieser Aussagen zutreffen, können sich zur demisexuellen Community zählen – welche Form der Beziehung und mit welchem Geschlecht sie bevorzugen, spielt dabei keine Rolle.

Quellen:

Demisexualität, in: 100mensch.de

What is Demisexuality?, in: demisexuality.org

What Does It Mean to Be Demisexual?, in: healthline.com

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.