Demenz vorbeugen mit dieser Ernährung

Redaktion PraxisVITA

Für einen klugen Kopf im Alter: Mit der richtigen Ernährung können Sie Demenz heute schon vorbeugen. Besonders Fisch und Gemüse unterstützen das Gedächtnis.

Gemüse, Fisch und Hülsenfrüchte sind wahre Alleskönner. Sie unterstützen unser Gedächtnis, schützen vor Zellabbau und regenerieren Nervenzellen. Wenn Paprika, Lachs und Co. so oft es geht auf dem Speiseplan stehen, unterstützen sie uns bei der Vorbeugung von Demenz.

 

Demenz vorbeugen: Gesunde Ernährung bremst Gedächtnisverlust

Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkornprodukten ist das A und O in der Demenz-Vorbeugung, da sie viele Vitalstoffe liefert. Tipp: Bereiten Sie Salat mit Olivenöl zu und streuen Sie ein Handvoll Vitamin-E-reicher Nüsse (zum Beispiel Mandeln) darüber. Essentiell für viele Gehirnfunktionen sind Omega-3-Fettsäuren, z. B. aus fettreichem Fisch (400 g Lachs pro Woche).

Den Erhalt des Gedächtnisses fördern auch B-Vitamine (etwa in Bananen, Sonnenblumenkernen und Hering) sowie 1–2 EL Kokosöl täglich, da es die Gehirnzellen vor Entzündungen bewahrt.

 

Lebensmittel zur Demenz-Vorsorge

Welche anderen Lebensmittel eine wichtige Rolle in der Demenz-Vorsorge spielen, erfahren Sie in unserer Bildergalerie "Demenz vorbeugen mit dieser Ernährung".

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.