Demenz-Test: Nur vergesslich oder schon Demenz-Anzeichen

Redaktion PraxisVITA

Wenn das Gedächtnis und die allgemeine geistige Leistungsfähigkeit dauerhaft merklich nachlassen, lautet die Diagnose oft: Demenz. Experten schätzen, dass sich die Zahl der rund 1,6 Millionen Demenz-Erkrankten in Deutschland bis 2050 verdoppelt. Dies hängt vor allem mit der steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung zusammen. Denn Alter ist der wichtigste Risikofaktor für eine Demenz.

Eine alte vergessliche Frau greift sich an den Kopf
Ein Test gibt Hinweise darauf, ob bereits eine Demenz vorliegt Foto:  iStock/KatarzynaBialasiewicz
 

Häufigster Demenz-Test: Mini-Mental-Status-Test

Um eine Gedächtnisstörung zu erkennen, wird häufig der sogenannte "Mini-Mental-Status-Test" durchgeführt. Diesen Demenz-Test setzen Ärzte weltweit seit über 35 Jahren ein, um Defizite der Hirnleistung festzustellen.

Bei PraxisVITA finden Sie einen anderen, aber dennoch hilfreichen Demenz-Test. Nur vergesslich – oder steckt da schon mehr dahinter? Unser Demenz-Test verrät's!

Finden Sie Ihr individuelles Risiko heraus und erkennen Sie erste Demenz-Anzeichen rechtzeitig.

 

Neuer Demenz-Test rückt näher

Die Gehirnerkrankung Demenz früh zu erkennen ist schwierig. Jetzt arbeiten deutsche Forscher an einem Bluttest. Erste Ergebnisse: Der Demenz-Test erkennt zu 93 Prozent bestimmte Stoffe, die bei Alzheimer schon früh im Blut sind. Weitere Studien sind nötig, damit der Demenz-Test allgemein angewendet werden darf.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2019 praxisvita.de. All rights reserved.