Dehnen gegen den Infarkt

undefined
© shutterstock

Heute schon gedehnt? Tägliches Stretching soll laut einer japanischen Studie helfen, einem Infarkt vorzubeugen. Durch das Dehnen des Rumpfes wird auch die Dehnbarkeit der Arterien gefördert. Das Ziel: Bei durchgestreckten Knien mit den Fingern an die Zehen kommen. Somit wird das Risiko eines Infarktes herabgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.