"Das Thema Wetterfühligkeit ist für mich vorbei"

Neue Therapie hilft bei Wetterfühligkeit
Klassische Behandlungsmethoden schlugen bei Nadja nicht an. Erst die Matrix-Rhythmus-Therapie konnte ihre Wetterfühligkeit bekämpfen © Fotolia

Morgens kühler Regen, am Nachmittag dann Sonnenschein und Hitze. Das Wetter fährt oft Achterbahn – zum Leidwesen vieler Menschen. Wetterfühligkeit: Experten schätzen, dass jeder Dritte betroffen ist.

 

Herkömmliche Maßnahmen brachten nicht den erwünschten Erfolg

Auch Nadja hatte viele Jahre körperliche Probleme, wenn die Temperaturen wechselten. Rhythmische Heilschwingungen befreiten die 20-Jährige von ihren Beschwerden.

"Seit meiner Kindheit kämpfe ich mit Wetterfühligkeit, habe oft Spannungskopfschmerzen", so die Abiturientin. "Es beginnt mit einer Verspannung der Nackenmuskulatur und zieht bis in die Schläfen. Es fühlt sich an wie ein stählernes Band, das sich um die Stirn legt."

Sie versuchte es mit Wärmekissen, Massagen und Krankengymnastik. Doch nichts brachte den ersehnten Erfolg. Dann hörte sie von einer Bekannten, dass es eine neue Behandlungsform gibt: die Matrix-Rhythmus-Therapie. Sofort ließ Nadja sich die Adresse des Arztes, der damit arbeitet, geben.

 

Mit Heilschwingungen gegen die Wetterfühligkeit

"Wetterumschwünge sind häufig von Veränderungen der Elektrizität der Luft begleitet", erklärte ihr der Arzt beim ersten Termin. "Die elektrische Veränderung führt bei empfindlichen Menschen zu Veränderungen im Bindegewebe, die den Stoffwechsel behindern. Die Folgen sind Verspannungen und Schmerzen."

Ziel der Matrix-Behandlung ist es deshalb, Muskulatur samt Bindegewebe mit "Heilschwingungen" so anzuregen, dass der Stoffwechsel in Fahrt kommt und sich wieder ein leistungsfähiges, gesundes Gewebe bildet.

So lange die Körperzellen gesund sind, schwingen sie zwischen acht und zwölf Hertz. Dr. Randolls Entdeckung war es, verspannte Muskulatur mit einem Spezialgerät wieder in den richtigen Takt zu bringen.

"Der Therapie-Stab ist mit einem speziell geformten Resonator-Kopf ausgestattet und erzeugt mechanische Schwingungen, die ins Gewebe eindringen", erklärt er seiner Patientin. "Es kommt zum Abbau von Schwellungen, Lösung von Verspannungen und besserer Dehnbarkeit des Gewebes. Außerdem wird die Erholung der Nerven und Bildung feiner Gefäße gefördert. Entzündungsprodukte werden ab-, Nährstoffe antransportiert."

"Bereits nach der ersten, einstündigen Behandlung war mein Nacken beweglicher. Nach drei weiteren Behandlungen waren die Beschwerden verschwunden." Nadja wurde eine große Last genommen: "Das Thema Wetterfühligkeit ist für mich vorbei!"

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.