Das Tatort-Gerücht: Kann Cannabis wirklich Hodenkrebs auslösen?

Tatort Münster
Die Tatort-Ermittler Boerne und Thiel deckten gestern einen Arzneimittel-Skandal auf © Corbis

"Kiffen erhöht das Hodenkrebs-Risiko um 70 Prozent" – behauptete der von Jan Josef Liefers gespielte Professor Boerne gestern im Münsteraner Tatort. Stimmt das tatsächlich? Praxisvita klärt auf.

Mehr als 13 Millionen Zuschauer waren gestern Abend Zeuge, als Professor Boerne seinem Bettnachbarn im Krankenhaus verkündete, dass Cannabiskonsum das Hodenkrebs-Risiko um 70 Prozent erhöhe.

Seitdem kursiert eine Frage im Netz: Kriegt man vom Kiffen wirklich Hodenkrebs? Tatsächlich legt eine 2009 publizierte US-amerikanische Studie den Zusammenhang zwischen Marihuana-Konsum und Hodenkrebs-Risiko nahe – eine 2012 durchgeführte Studie erhärtete den Verdacht.

 

Zusammenhang zwischen Cannabiskonsum und Hodenkrebs

Ausgangspunkt der Studien war die Beobachtung der Wissenschaftler, dass die Zahl der Hodenkrebs-Diagnosen in den letzten Jahrzehnten etwa parallel zum Cannabiskonsum angestiegen ist.

Beide Forschergruppen arbeiteten mit statistischen Fall-Analysen und kamen zu folgendem Ergebnis: Marihuana-Raucher haben ein um 70 Prozent erhöhtes Risiko, an Hodenkrebs zu erkranken. Wer seit mehreren Jahren wöchentlich Cannabis konsumiert, hat sogar ein doppeltes Risiko.

 

Risiko für Nichtseminom steigt

Beide Studien zeigen, dass das Risiko speziell für eine Unterform von Hodenkrebs steigt, das sogenannte Nichtseminom. Das ist eine aggressive Tumorart, die meist schon im Alter von 20 bis 35 Jahren auftritt und sich schnell entwickelt.

Die Ursachen für den Zusammenhang sind noch unklar. Die Wissenschaftler vermuten aber, dass Cannabis die Wirkung einer körpereigenen Substanz schwächt, die im Hoden produziert wird und vor Krebs schützt.

Laut Robert-Koch-Institut ist Hodenkrebs bei den 25- bis 45-jährigen Männern die häufigste Art bösartiger Tumore.

Hamburg, 22. September 2014

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.