Das sind die besten Wärmetherapien für Körper und Geist

Wenn der Rücken schmerzt oder wir uns unwohl fühlen, hilft eine Wärmetherapie ebenso sanft wie schnell. Wir stellen Ihnen die besten Anwendungen vor.

Sinkt unsere Körpertemperatur im Winter unter 37 Grad, frösteln wir. Dabei spüren Frauen die Kälte sogar schneller als Männer, weil wir weniger Muskelmasse und eine dünnere Haut als Männer haben. Reaktionen wie Zittern und Zähneklappern sind natürliche Schutzmaßnahmen unseres Körpers, der die Temperatur konstant halten möchte. Zum Glück ist er schnell wieder auf Touren zu bringen, beispielsweise durch eine Wärmetherapie  mit einem warmen Vollbad.

Aber Wärme kann noch viel mehr als uns nur aufzuheizen und zu entspannen: Schon seit Jahrhunderten werden angewärmte Backsteine und Körnersäckchen oder feuchtheiße Wickel gegen Muskelkater, Verhärtungen, Hexenschuss und andere Rückenleiden eingesetzt.

Wärme ist zudem ein effektives Heilmittel gegen Kopfschmerzen und Migräne. Sie fördert die Durchblutung, regt den Kreislauf an – und weitet nebenbei die Gefäße. Das Beste: Wärmetherapien sind einfach zu handhaben und kosten nicht viel.

Einen kleinen Überblick über die effektivsten Wärmetherapien gibt unsere Bildergalerie.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.