Nie wieder Nackenverspannung!

Redaktion PraxisVITA

Das Kopfkissen muss die Liegeposition unterstützen

Passt das Kissen nicht zu unserer bevorzugten Schlafposition, wird unsere Wirbelsäule nicht optimal gestützt. Die Folge: Wir schlafen unruhig und wachen möglicherweise mit schmerzhaften Nackenverspannungen der Muskeln auf. Generell sollte das Kissen so ausgewählt werden, dass der Nacken beim Liegen nicht abknickt. Für Rückenschläfer ist deshalb häufig ein eher dünneres und für Seitenschläfer eher ein etwas dickeres Kissen geeignet. Bauchschläfer liegen besser kissenfrei, das schont die Halswirbelsäule.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.