Das Kind ist über die Nabelschnur mit der Plazenta verbunden

Aus der Serie: Die Plazenta – ein Organ, das verbindet
2 / 10
Die Plazenta versorgt das Ungeborene mit Nährstoffen
Foto: iStock

Das Ungeborene ist über die Nabelschnur mit der Plazenta verbunden. Nach der Geburt des Babys löst sich die Plazenta von der Gebärmutter und wird als sogenannte „Nachgeburt“ abgestoßen. Für Mütter ist diese „zweite Geburt“ in der Regel schmerzfrei.