Das Abendritual

Aus der Serie: ADHS-Therapie: Die Kraft der Rituale
7 / 10
Abendritual
Foto: Fotolia

Es kann ein Spaziergang vor dem Schlafengehen sein oder auch einfach eine Minute auf dem Balkon mit tiefen Atemzügen. Wichtig ist, sich einen Moment Zeit zu nehmen für eine kurze Bestandsaufnahme des Tages. Dies hilft, Sorgen loszulassen und Körper und Geist auf die Nachtruhe vorzubereiten. Optimal dabei: den Blick ins Grüne wenden. Die Forschung zeigt: Natur zu sehen versetzt das Gehirn in den Ruhezustand.