Ihr persönliches Wohlfühl-Wochenende

Cremen tut Haut und Seele gut

Die Haut ist ein Spiegel unseres Inneren. Aber auch von außen können wir sie beeinflussen. Auf ihr befinden sich nämlich Rezeptoren für Endorphine, die Glückshormone. Das sanfte Eincremen von Gesicht und Körper stimuliert diese Rezeptoren und hilft so dem guten Gefühl auf die Sprünge. Obendrein macht's auch noch einen straffen, strahlenden Teint. Verbinden Sie deshalb das morgendliche Eincremen von Gesicht oder Körper ruhig mal mit einer kleinen Massage. Streichen Sie z. B. mehrmals mit beiden Händen und sanftem Druck von der Nase über die Wangen zu den Schläfen hin.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.