Corona: Bauchschmerzen können ein Symptom sein

Gaby Scheib

Eine Corona-Infektion kann sich durch viele Symptome zeigen – auch durch Bauchschmerzen. Zu diesem überraschenden Ergebnis kamen französischen Ärzte. Wie sie auf den Zusammenhang zwischen Bauchschmerzen und Corona gekommen sind. 

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Corona: RKI zählt Bauchschmerzen zu den Symptomen 
  2. Bauchschmerzen können auf Corona hindeuten
  3. Bauchschmerzen als Corona-Symptom: Ein weiterer Beleg aus Australien

Trockener Husten, leichtes Fieber und Schnupfen deuten stark auf Corona hin – aber auch Bauchschmerzen könnten ein Symptom sein. Das zeigen mehrere Fälle aus Frankreich und Australien. 

 

Corona: RKI zählt Bauchschmerzen zu den Symptomen 

Laut Robert Koch-Institut (RKI) sind dies die häufigsten Symptome für eine COVID-19-Erkrankung:

  • Husten 45%
  • Fieber 38%
  • Schnupfen 20%
  • Störung des Geruchs- und/oder Geschmacksinns 15%
  • Lungenentzündung 3%

Zu den weiteren Symptomen zählen u. a. Halsschmerzen, Atemnot, Kopf- und Gliederschmerzen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Übelkeit, Hautauschlag und Apathie. Zu den Corona-Symptomen zählt das RKI jedoch auch Bauchschmerzen – dies wurde nun durch eine Studie aus Frankreich bestätigt. 

Arzt in Schutzanzug untersucht Corona-Patienten
Service Dieses Corona-Symptom bleibt oft unentdeckt

 

Bauchschmerzen können auf Corona hindeuten

Die französischen Ärzte beschreiben in ihrer Studie anhand von drei Fällen, dass auch Bauchschmerzen ein Symptom für Corona sein können: Die drei Patienten sind als Notfälle mit starken Schmerzen in einem Krankenhaus in Montpellier aufgenommen worden. Während Aufnahmen des Bauchraums mit dem Computertomographen (CT) unauffällig waren, fanden sich Läsionen an beiden Lungenflügeln – typische Anzeichen für eine Coronainfektion. Anschließende Tests bestätigten die Infektionen. Ärzte sollten deshalb auch auf Corona testen, wenn Patienten unter akuten Bauchkrämpfen leiden, so das Fazit der Studie.

Grafische Darstellung des Herzens
Herzinsuffizienz Corona: Herzschäden selbst bei milden Symptomen möglich

 

Bauchschmerzen als Corona-Symptom: Ein weiterer Beleg aus Australien

Auch bei einem Patienten in Australien zeigt sich der Zusammenhang zwischen Corona und Bauchkrämpfen: Im Bundesstaat Queensland wurde ein Krankenpfleger auf eigenem Wunsch auf Corona getestet, weil er unter plötzlichen Bauchkrämpfen litt. Das Ergebnis war positiv – und das obwohl der Krankenpfleger keine weiteren Symptome einer COVID-19-Erkrankung zeigte.

Der stellvertretende Premier- und Gesundheitsminister, Steven Miles, kommentierte den Fall wie folgt: "Er hatte Bauchschmerzen, die normalerweise nicht als Symptom für Covid-19 gelten, war aber sehr schlau und erkannte, dass es sich doch um ein Corona-Symptom handeln könnte." Dieser Fall stützt die Erkenntnisse der französischen Ärzte, dass Corona mitunter Bauschmerzen auslösen kann.

Frau sitzt gestresst am Schreibtisch.
Stress Corona: Stress kann den Krankheitsverlauf verschlimmern

Quellen:

SARS-CoV-2 Steckbrief zur Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19), in: rki.de (Robert Kocht-Institut)
COVID-19 patients presenting with afebrile acute abdominal pain in: rcpjournals.org

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.