Corona-Infektion trotz Impfung an diesen 4 Symptomen erkennen

Ines Fedder Medizinredakteurin

Auch wenn man bereits gegen Corona geimpft ist, kann man sich dennoch mit Sars-COV-2 infizieren. Eine neue Studie zeigt: An diesen 4 Symptomen merkt man, dass man sich trotz Impfung mit Corona angesteckt hat.

Video Platzhalter

Eine Corona-Infektion trotz Impfung ist möglich – das haben bereits mehrere Fälle gezeigt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Aber woran merkt man eigentlich, dass man trotz „vermeintlichem“ Impfschutz infiziert ist? Eine Studie des King’s College in London, die jetzt vorab in einem „Preprint“ veröffentlicht wurde, stellt die vier häufigsten Anzeichen heraus.

 

COVID-19-Infektion: Restrisiko trotz Corona-Impfung bleibt

Auch wenn man eine Coronaschutz-Impfung erhalten hat, besteht ein Restrisiko – etwa weil der Impfstoff generell keinen 100-prozentigen Schutz bietet, das Immunsystem noch keine ausreichenden Antikörper gegen das Virus bilden konnte oder weil man schlichtweg der Gefahr einer anderen Virus-Variante ausgesetzt war, gegen die der Impfstoff nicht hilft.

So passiert es, dass die in Deutschland zugelassenen Impfstoffe zwar eine Wirkung erzielen und in der Regel schwere Verläufe vorbeugen. Sie können aber nicht immer eine Infektion mit Sars-COV-2 verhindern. Davor warnte auch zuletzt der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar H. Wieler. 

Frau mit Mundschutz hält sich den schmerzenden Hals
Service Corona: 5 Hinweise, dass man bereits infiziert war

 

Corona trotz Impfung: Anteil verschwindend gering

Eine Studie aus England hat sich nun genauer mit diesem Thema beschäftigt. Forscher:innen des King’s College in London werteten dafür die Daten von rund 1,1 Millionen Menschen aus, die bereits im Dezember vergangenen Jahres bis in den Mai 2021 geimpft wurden. Das Ergebnis: Von den vielen Studienteilnehmer:innen wurden lediglich 2.278 Personen nach der ersten Impfung trotzdem positiv auf Sars-COV-2 getestet – das entspricht einem Anteil von nur 0,2 Prozent.

Bei Teilnehmer:innen, die bereits eine zweite Impfdosis erhalten haben, sank der Anteil von positiv Getesteten sogar auf 0,03 Prozent.

 

Trotz Impfung Corona: Das sind die 4 häufigsten Symptome

Das sind wirklich gute Ergebnisse, allerdings geht die Studie noch tiefer. Denn wo liegen eigentlich die Unterschiede bei den Symptomen, wenn man zuvor gegen das Coronavirus geimpft wurde?

In der Regel gehe man davon aus, dass bei einer Infektion trotz Immunisierung die Symptome deutlich schwächer ausfallen. Sind keine Vorerkrankungen vorhanden, werde man vermutlich nur einen leichten Verlauf haben. Aber auch hier gibt es Symptome. Auf diese vier gilt es zu achten:

 

1. Verstärktes Niesen nach Corona-Impfung

Die Forscher der britischen Studie berichten, dass die Studienteilnehmer:innen, die sich auch nach einer Impfung mit Sars-COV-2 infizierten, verstärkt niesen mussten. Niesen trat um circa 24 Prozent häufiger bei den Studien-Teilnehmern:innen unter 60 Jahren auf.

 

2. Kurzatmigkeit nach COVID-19-Impfung

Ein weiteres Symptom, von dem die positiv getesteten Geimpften berichteten, war Kurzatmigkeit. Ein Symptom, welches auch bei Ungeimpften häufig auftritt. Kurzatmigkeit nach einer Corona-Impfung könnte ein Zeichen für eine Infektion sein. Hier ist ein Corona-Test die Lösung.

 

3. Ohrenschmerzen nach Corona-Schutzimpfung

Auch Ohrenschmerzen in Verbindung mit einer Corona-Impfung können ein Anzeichen sein, dass man sich dennoch infiziert hat. Nach Angaben der Forscher gibt es jedoch keinen signifikanten Unterschied zwischen Infizierten ohne Impfung und jenen, die bereits geimpft sind. Jedoch: Ungeimpfte klagen häufiger über Tinnitus. 

 

4. Geschwollene Lymphknoten bei COVID 19

Eine seltene, aber dennoch mögliche Nebenwirkung sind geschwollene Lymphknoten. Diese traten bei den Betroffenen in den Achselhöhlen und im Nacken auf, geht aus der Studie hervor. Sie verschwinden in der Regel nach ein paar Tagen wieder. Generell gilt: Geschwollene Lymphknoten können immer ein erster Hinweis auf eine Infektion sein. 

Illustration eines Tinnitus
Tinnitus Studie: Coronavirus kann Tinnitus auslösen und verstärken

Wie schwer die Symptome nach einer Corona-Impfung ausfallen, variiert von Fall zu Fall. Dennoch zeigen die Ergebnisse der Studie, dass die Auswirkungen im Vergleich zu einer Corona-Infektion ohne eine Corona-Impfung ziemlich milde ausfallen. Bei Ohrenschmerzen, geschwollenen Lymphknoten, Kurzatmigkeit und verstärktes Niesen trotz Corona-Impfung ist dennoch Vorsicht geboten – die vier häufigsten Symptome können auf eine Corona-Infektion trotz Impfung hinweisen.

Quellen:

Nach Impfung: 4 Symptome können laut Forschern auf Covid-Infektion hindeuten, in: focus.de

Antonelli, M., Penfold, R. S., Merino, J., Sudre, C. H., Molteni, E., Berry, S., ... & Steves, C. J. (2021). Post-vaccination SARS-CoV-2 infection: risk factors and illness profile in a prospective, observational community-based case-control study. medRxiv.

Graphik des Coronavirus rot unterlegt
Krankheiten & Behandlung Corona-Co-Infektion: Was ist das?

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.