Corona-Ampel jetzt flächendeckend in Deutschland?

Ines Fedder Medizinredakteurin

Um das Infektionsgeschehen in Deutschland im Blick zu behalten, fordern Politiker neue Maßnahmen. Ähnlich wie in Österreich soll nun die „Corona-Ampel“ helfen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Inhalt
  1. Corona-Ampel in Deutschland: Diskussion über Einführung bei Anne Will
  2. Rheinland-Pfalz will Corona-Ampel einführen
  3. Corona-Ampel in Berlin: So funktioniert sie
  4. Österreich: Corona-Ampelsystem bereits etabliert

Kommt die Corona-Ampel jetzt in ganz Deutschland?

In Österreich gibt es sie bereits und auch Berlin setzt im Kampf gegen COVID-19 auf sie – die Corona-Ampel. Sie informiert darüber, wann das Infektionsgeschehen in den verschiedenen Gebieten auf „Grün“ steht, oder bereits sich im orangen oder roten Bereich befindet.

Aber ist das sogenannte Ampel-Warnsystem das beste Modell, um das Infektionsgeschehen in den Griff zu kriegen? Immer häufiger grassiert die Forderung, die Corona-Ampel auch flächendeckend in Deutschland einzuführen. Zuletzt in der Talk-Show Anne Will im Ersten.

 

Corona-Ampel in Deutschland: Diskussion über Einführung bei Anne Will

Zu Gast am Montagabend (21.09.) waren unter anderem Malu Dreyer, der Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, der Vorsitzende des Weltärztebundes Frank Ulrich Montgomery, der Virologe Hendrik Streeck, der in der Vergangenheit bereits bei der Maskendiskussion Stellung bezog, Autorin Marina Weisband und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar.

Virologe Hendrik Streeck plädierte an diesem Abend für das sogenannte „Ampelsystem“, das täglich dabei helfen kann, einen anschaulichen Blick auf das Infektionsgeschehen zu werfen. Und auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer spricht sich für das Ampelsystem aus. Mehr noch: Ihre Regierung arbeite laut aktuellen Presseberichten bereits an der Umsetzung

Frau mit Maske guckt auf der Straße auf ihr Handy
Service Corona-Warn-App: Hier geht's zum Download

 

Rheinland-Pfalz will Corona-Ampel einführen

Laut Bericht der „Rhein-Zeitung“ will die rheinland-pfälzische Landesregierung bereits in Kürze die Corona-Ampel einführen. Das Konzept für die Umsetzung solle bis zu den Herbstferien fertig gestellt und vorgestellt werden. „Es ginge um eine flächendeckende Einteilung verschiedener Warn- und Gefahrenlevel in Rheinland-Pfalz“, erklärte die Staatskanzlei gegenüber der „Rhein-Zeitung“. 

Corona-Warn-App mit niedrigem Infektionsrisiko
Service Corona-App: Risikokontakt, aber keine Warnung? Das ist der Grund!

 

Corona-Ampel in Berlin: So funktioniert sie

In Berlin wurde ein Ampelsystem für die Überwachung der Infektionsherde bereits eingeführt. In der Hauptstadt gibt es drei Ampeln, eine für die Reproduktionszahl (R-Wert), eine für die Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen im Verhältnis der Einwohnerzahl und eine für die Belegung der Intensivstationen. Stehen zwei der drei Ampeln auf Rot, sind neue Maßnahmen zur Eindämmung zwingend erforderlich

Lehrerin im Klassenraum mit Desinfektionsmittel
Service Nach Herbstferien: Corona-Auflagen und Ausbrüche in Schulen

 

Österreich: Corona-Ampelsystem bereits etabliert

In Österreich hat sich die Corona-Ampel bereits etabliert und informiert die Bevölkerung regelmäßig über das aktive Infektionsgeschehen. Auf der Homepage des Bundesministeriums für Soziale Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz heißt es „Die Corona-Ampel: Ein Werkzeug zur Einschätzung der epidemischen Lagen auf Basis von Schlüsselindikatoren.“ Rot bezeichnet ein „sehr hohes Risiko“, Orange ein „hohes Risiko“ und gelb ein „mittleres Risiko“. Steht die Ampel auf Grün herrscht ein „geringes Risiko“ mit einzelnen Fällen und isolierten Clustern.

Die Corona-Ampel hat sich in Österreich und Berlin bereits bewährt. Ob die Corona-Ampel auch flächendeckend in ganz Deutschland eingeführt wird, bleibt abzuwarten, ist aber nicht gänzlich unwahrscheinlich.

Quellen:

Rheinland-Pfalz will Corona-Ampel einführen, in: sueddeutsche.de

FAQ: Corona-Ampel, in: sozialministerium.at

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.