Ärzte-Latein: Verstehen Sie Ihren Zahnarzt?

Bruxismus

So lautet der Fach-Begriff fürs Zähneknirschen. Dabei wirken auf Gebiss und Kiefer-Gelenke Kräfte, die das Zehnfache des normalen Kau-Drucks erreichen können. Diese enorme Belastung schadet nicht nur den Zähnen. Entzündungen des Kiefers, Kopf- oder Nacken-Schmerzen sind mögliche Folgen. Gegen das meist nächtliche Knirschen helfen können Physio-Therapie und Kunststoff-Schienen, die regelmäßig getragen werden.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.