Brustkrebs und Alzheimer: Bundesregierung lässt Deo-Gefahr untersuchen

Deo verursacht Krebs
Aktuelle Studien haben gezeigt, dass der Gebrauch von Deo-Sprays die Gefahr von Brustkrebs und Alzheimer steigern könnte. Nun hat die Bundesregierung angekündigt, die Risiko-Stoffe in den Deos genauer untersuchen zu lassen © Fotolia

Nach einer ausdrücklichen Warnung durch das Bundesinstitut für Risikobewertung im vergangenen Februar, lässt nun die Bundesregierung prüfen, welche Gefahr durch den regelmäßigen Gebrauch von aluminiumhaltigen Deodorants ausgeht. Aktuelle Untersuchungen deuten zunehmend darauf hin, dass die Aluminium-Salze in den Sprühdosen das Risiko für Alzheimer und Brustkrebs erhöhen.

+++Update+++ Der Bericht des Bundesinstituts für Risikobewertung ist jetzt online. Sie können Ihn hier finden. +++

Erhöht der Gebrauch von Deos das Risiko für Brustkrebs und Alzheimer? Nach dem Bekanntwerden einer aktuellen Studien der Universität Genf und der Warnung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) im vergangenen Februar, lässt die Bundesregierung nun überprüfen, welche Gesundheitsgefahren von Deo-Sprays ausgehen.

 

Gefahr aus der Dose

Hintergrund für das jetzige Handeln der Regierung ist eine offizielle Bekanntmachung des BfR im vergangenen Februar, nach der die menschliche Haut durch die meisten Deo-Sprays mehr Aluminium aufnehme, als die EU erlaube. Das Bundesinstitut sieht dadurch die Gesundheit der Verbraucher gefährdet.

Zuvor hatte eine ein Forscherteam der Universität Genf in Laborversuchen nachgewiesen, dass die Aluminium-Salze, die sich in den Deo-Sprays befinden, Brustzellen schädigen. Die Forscher halten demnach eine Verbindung von der Nutzung von aluminiumhaltigen Deo-Sprays und dem erhöhten Risiko für Brustkrebs für wahrscheinlich. Darüber hinaus könnte durch den Gebrauch von solchen Deos auch die Wahrscheinlichkeit erhöht werden, im Alter an Alzheimer zu erkranken.

Mögliche Konsequenzen aus diesen Erkenntnissen wären nach Aussagen des Verbraucherministeriums in erster Linie eine verbesserte Aufklärung der Verbraucher durch weitere Studien und entsprechende Kennzeichnung von Kosmetikprodukten, die Aluminium enthalten.

Informationen darüber was Deo-Sprays so gefährlich macht und ob das Risiko für Brustkrebs durch Aluminium-Salze wirklich gesteigert wird, finden Sie auf Praxisvita.de hier.

Hamburg, 2. Mai 2014

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.