Hausmittel gegen Neurodermitis: Welche helfen?

Ines Fedder

Hausmittel gegen Neurodermitis können auf effektive Weise helfen, den Krankheitszustand zu verbessern. Diese natürlichen Mittel helfen am besten.

Brottrunk: Sanfte Wirkung bei Neurodermitis

Brottrunk ist ein Getränk, welches entgiftet und eine Übersäuerung vorbeugen beziehungsweise den ph-Wert des Körpers wieder ins Gleichgewicht bringen soll.

Der Drink (Reformhaus, Drogeriemarkt) enthält neben wertvollen B-Vitaminen auch probiotische Milchsäurebakterien, welche die Darmflora nachhaltig stärken und Entzündungsprozesse reduzieren können. Auch Schadstoffe, die sich auf der Haut abgelagert haben, sollen durch die Einnahme von Brottrunk wieder ausgeschieden werden. Für die Behandlung von neurodermitis-geplagter Haut empfiehlt es sich, dreimal täglich ungefähr 200 ml trinken über einen Zeitraum von mehreren Wochen.

Die Wirkung von Brottrunk bei Neurodermitis ist zwar nicht medizinisch erwiesen, allerdings hat sich das Hausmittel in der Praxis bei vielen Betroffenen bewährt. Nebenwirkungen sind in der Regel nicht zu erwarten.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.