Body Booster Die neuen Fitness-Trends

Redaktion PraxisVITA
Fitness-Trend PHIIT
Straffer, schlanker, schlauer: Ob diese neuen Fitness-Trends wirklich halten, was sie versprechen? © istock/kupicoo
Inhalt
  1. Barre-Yoga
  2. Bokwa
  3. Chi-Runnin
  4. Crunning
  5. Freeletics
  6. Piloxing
  7. Ismakogie
  8. Mei:do
  9. Breakletics
  10. Lagree
  11. Strong by Zumba
  12. Trailrunning
  13. SoulCycling
  14. PHIIT
  15. Virtual Fitness

Neue Fitness-Trends überschwemmen gerade den Markt. Doch sind die wirklich effektiver? Mit welchen Fitnesstrends wir Körper und Seele wirklich etwas Gutes tun, lesen Sie hier.

Der Frühling kommt und wir haben richtig Lust, uns zu bewegen – und Energie zu tanken! Haben Sie schon mal was von Bokwa, Crunning oder SoulCycling gehört? Wir bisher auch nicht – doch diese Fitness-Trends sind total angesagt, machen eine Menge Spaß und eine gute Figur.

Wollen Sie sich richtig auspowern oder soll es lieber ruhiger zugehen? Bei diesen Fitness-Trends ist für jeden etwas dabei. Unser Experte, Sportwissenschaftler Prof. Ingo Froböse, sagt, worauf es bei diesen Fitness-Trends ankommt.

Die neuesten Fitness-Trends im Überblick

 

Barre-Yoga

So geht’s

Tolle Beine, straffe Arme, schlanke Körpermitte verspricht der Mix aus Ballett, Pilates und Yoga. Trainiert wird an der Stange und auf der Matte. Das Training fördert Balance, Gleichgewicht und Körpergefühl. Es wird gezielt Fett verbrannt und speziell die Beinmuskulatur gestärkt.

Experten-Tipp

Spaß an Barre-Yoga haben vor allem Frauen, die sich auch auf das meditative Element einlassen können. Wer Knieprobleme hat, sollte besser einen anderen Sport wählen. Und: nie über die persönliche Schmerzgrenze hinweggehen.

Infos

www.barre-concept.de

Barre-Yoga ist ein Mix aus Ballett, Pilates und Yoga. Trainiert wird an der Stange und auf der Matte © istock/grandriver
 

Bokwa

So geht’s

Mit Bokwa bringen Sie Hüftgold zum Schmelzen. Bei der Kombi aus Tanz und Kickboxen sollen in nur einer Stunde bis zu 1200 Kalorien verbrannt werden. Ein perfektes Cardio-Training für Einsteiger. Außerdem wird der Gleichgewichtssinn gefördert.

Experten-Tipp

Besonders geeignet für Personen, die sich gern in der Gruppe und zu Musik bewegen. Wer Herz-Kreislauf-Störungen oder Gleichgewichtsprobleme hat, sollte erst Rücksprache mit dem Arzt halten. Die Anforderungen an die Bewegungskoordination sind nicht zu unterschätzen. Obwohl die Tanzschritte leicht nachzuvollziehen sind, fordert das Training ein sensibles neuromuskuläres Zusammenspiel. Anfangs höchstens zweimal die Woche trainieren und dem Körper Zeit zur Regeneration lassen.

Infos

Kurse bieten Fitness-Studios, Turnvereine und private Tanzschulen an.

Fitness-Trend Bokwa
Bokwa ist ein Mix aus Aerobic, Kickboxen und Capoeira © istock/FatCamera
 

Chi-Runnin

So geht’s

Bewegungsschulung plus Ausdauertraining. Chi-Running verbindet Elemente aus dem Tai-Chi mit Joggen. Ziel: müheloses und verletzungsfreies Laufen, mit entspanntem Körper und effizienten Bewegungen.

Experten-Tipp

Für Laufanfänger gut geeignet, weil sie die Technik bewusst erlernen, für Fortgeschrittene gibt Chi-Running neue Impulse. Manch einen mag der esoterische Ansatz stören. Vorsicht bei Herz-Kreislauf-Problemen.

Infos 

www.leichtlaufen.de

Fitness-Trend Chi Running
Chi-Running kombiniert Elemente aus dem Tai-Chi mit Joggen © istock/Tolimir
 

Crunning

So geht’s

Echt jetzt, krabbeln? Ja! Das ist offensichtlich nicht nur was für Babys, sondern nun auch bei Sportlern ein großes Thema. Das sogenannte Crunning stammt aus Australien, das Work-out ist ein Mix aus Krabbeln (crawl) und Laufen (running).

Experten-Tipp

Auf seiner Facebook-Seite „Crunning Movement“ gibt der Erfinder Shaun McCarthy Einführungen in den Sport.

Fitness-Trend Crunning
Crunning ist ein Mix aus Krabbeln und Laufen © istock/FluxFactory
 

Freeletics

So geht’s

In 15 Wochen zur Topform verspricht das Programm aus anstrengenden Ganzkörperübungen. Dabei sind auch alte Bekannte wie Liegestütz oder Kniebeuge. Den Trainingsplan gibt’s per App, trainieren können Sie überall, auch im eigenen Wohnzimmer

Experten-Tipp

Gewisse Grund-Fitness ist Voraussetzung. Für eine korrekte Bewegungsausführung sollten Anfänger sich die Übungen von einem erfahrenen Sportler zeigen lassen.

Infos

www.freeletics.com/de

Fitness-Trend Freelatics
Freeletics ist ein hochintensives Workouts mit dem eigenen Körpergewicht © istock/Cecilie_Arcurs
 

Piloxing

So geht’s

Einer der vielen Fitness-Trends aus Hollywood verbindet die wirksamsten Übungen aus Boxen und Pilates. Ein schweißtreibendes, aber effektives Intervall-Training für Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Kräftigung.

Experten-Tipp

Unbedingt mit einem Einsteigerkurs starten. Die Bewegungskombination erfordert höchste Konzentration. Anfangs sollte man sich Zeit nehmen, die Abläufe korrekt zu üben, erst dann das Tempo steigern.

Infos

Kurse gibt’s in Fitness-Studios und auch bei einigen VHS.

Fitness-Trend Piloxing
Piloxing verbindet die wirksamsten Übungen aus Boxen und Pilates © istock/FluxFactory
 

Ismakogie

So geht’s

Füße gut, alles gut: Ismakogie ist eine Haltungs- und Bewegungslehre, die schon Mitte des vergangenen Jahrhunderts in Wien entwickelt wurde. Sie setzt an der Basis an: beim richtigen Stehen, Gehen, Sitzen. Die meisten Übungen sind sofort in den Alltag integrierbar und sorgen rasch für neues Körpergefühl.

Experten-Tipp

Für jeden geeignet. Ergänzend empfiehlt sich zusätzlich ein Kraft- und Ausdauertraining.

Infos

www.ismakogie-anneseidel.at, Kurse vor allem bei der VHS.

Fitness-Trend Ismakogie
Ismakogie ist eine Haltungs- und Bewegungslehre für den Alltag © istock/Deklofenak
 

Mei:do

So geht's

Ein Zirkeltraining, das abwechselnd Kraftübungen mit Gehirnaufgaben kombiniert.

Experten-Tipp

Für alle, die ihren Body straffen und gleichzeitig Balance und Koordination trainieren wollen.

Infos

elements.com

Fitness-Trend Mei:do
Der Fitness-Trend Mei:do kombiniert abwechselnd Kraftübungen mit Gehirnjogging © istock/alvarez
 

Breakletics

So geht’s

Ein Mix aus einfachen Breakdance-Moves und klassischen Fitnessübungen wie Kniebeugen – zu Hip-Hop-Beats.

Experten-Tipp

Für alle, die ihre Koordination schulen wollen und sich vor allem straffe Arme und Beine wünschen.

Infos

breakletics.de

Fitness-Trend Breakletics
Breakletics ist eine Mischung aus Breakdance-Bewegungen und Fitnessübungen. © istock/LuckyBusiness
 

Lagree

So geht’s

Ein Sporttrend aus L. A., bei dem klassische Übungen wie Ausfallschritte auf einem speziellen Gerät, dem sogenannten Megaformer, trainiert werden.

Experten-Tipp

Für alle, die sich eine straffere Figur und lange, schmale Muskeln wünschen.

Infos

studiolagree.de

 

Strong by Zumba

So geht’s

Definitiv kein Tanzkurs – sondern eine schweißtreibende Kombi aus Kraft- und Cardio-Übungen und Zumba-Schritten.

Experten-Tipp

Wer mit HIIT-Training seinen ganzen Body trainieren und Fettpölsterchen zum Schmelzen bringen möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

Infos

fitnessfirst.de

Fitness-Trend Strong by Zumba
Strong by Zumba ist ein hochintensives Tempotraining, das zum Teil aus Bodenübungen besteht, bei denen du deine Körpermitte intensiv trainierst © istock/GeorgeRudy
 

Trailrunning

So geht’s

Ein Lauftrend, bei dem man abseits befestigter Wege, intuitiv auf eigenen Pfaden („trails“) durch Wiesen, Wälder oder alpines Gelände läuft.

Experten-Tipp

Für alle, die sich schlankere Beine, einen flachen Bauch (Hardcore-Cardio!) und mehr Rumpfstabilität wünschen.

Fitness-Trend Trailrunning
Joggen und Fahrradfahren ist Ihnen viel zu langweilig? Dann versuchen Sie es doch einmal mit den angesagten Fitness-Trends, z.B. Trailrunning © istock/piola666

So geht’s

Fahrrad fahren im Pool? Klingt erst mal abgefahren. Und da der Widerstand im Wasser viel größer ist als an Land, muss man ordentlich in die Pedale treten und verbrennt bis zu 800 Kalorien pro Stunde. Wow!

Experten-Tipp

In vielen Bädern gibt es Kurse.

Fitness-Trend Poolspinning
Der neue Aqua-Fitness-Trend heißt Poolbiking © istock/Wavebreakmedia
 

SoulCycling

So geht’s

Zum Spinning gehen viele Frauen gern – doch jetzt wird das Indoor-Radfahren noch spannender. Beim momentan vor allem bei den Promis extrem angesagten SoulCycling wird das Pedaletreten mit Tanzmusik und Partylicht verbunden. Bei Disco-Feeling sollen so in lockerer Atmosphäre Kalorien verbrannt werden.

Experten-Tipp

Der Trend schwappt langsam aus den USA zu uns herüber. Bisher gibt es SoulCycling-Studios in mehreren Großstädten wie Berlin oder Hamburg.

Fitness-Trend SoulCycling
SoulCycling ist zugleich Fahrradfahren und Tanzparty © istock/serts
 

PHIIT

So geht’s

Sie finden Pilates anstrengend? Dann probieren Sie mal PHIIT. Die Abkürzung steht für „Pilates High Intensity Interval Training“ und ist eine Mischung aus Cardio- und Krafttraining mit Pilates-Elementen. Sehr intensive, kräftezehrende Übungen wechseln sich mit Regenerationsphasen im Intervall ab. Der neue Fitness-Trend soll unsere Pfunde so in kürzester Zeit zum Schmelzen bringen.

Experten-Tipp

In YouTube-Videos bekommt man erste Anreize. Viele Fitness-Studios haben den Trendsport inzwischen im Programm.

Fitness-Trend PHIIT
PHIIT vereint Pilates und hochintensives Intervalltraining © istock/undrey
 
 

Virtual Fitness

So geht's

Ob mit der Nintendo Wii, PlayStation Move oder XBox Kinect – mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, mithilfe von Technik Sport zu machen. Der neueste Trend ist, mit einer virtuellen Brille Rad zu fahren, auf dem Laufband zu joggen oder mit Hanteln zu trainieren.

Experten-Tipp

Mit einer VR-Brille und passender Anwendung kann jeder sein Zuhause in ein Fitness-Studio verwandeln.

Fitness-Trend VR-Brille
Fitnesstraining zu Hause kann auch aufregend sein: Mit einer VR-Brille © istock/franz12
Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.