Bei Verdauungsstörungen: Die Pflanzenapotheke für den Bauch

Blähungen: Majoran

Die Gewürzpflanze stammt aus Kleinasien und dem Mittelmeerraum, wird heute aber auch in Ost- und Mitteleuropa angebaut. Die ätherischen Öle, Gerb- und Bitterstoffe des Majoran wirken appetitanregend, harntreibend und verdauungsfördernd. Das Kraut lindert Blähungen. Für einen wohltuenden Tee bei Magen-Darm-Beschwerden zwei Teelöffel frischen oder getrockneten Majoran in eine Tasse geben und mit 250 Milliliter kochendem Wasser überbrühen. Zehn Minuten ziehen lassen und anschließend abseihen. Über den Tag verteilt drei Tassen trinken.

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.