Bitterstoffe gegen Heißhunger: Diese Lebensmittel hemmen den Appetit

Miriam Mueller-Stahl Medizinredakteurin

Bitterstoffe sind der Geheimtipp gegen Heißhunger, denn bittere Lebensmittel können den Appetit hemmen. Wir verraten Ihnen, in welchen Lebensmitteln besonders viele Bitterstoffe stecken.

Bitterstoffe können effektiv gegen Heißhunger wirken.
Bitterstoffe sind in vielen Lebensmitteln enthalten Foto:  iStock/misuma
Inhalt
  1. Funktion von Bitterstoffen in Natur und Medizin
  2. Bitterstoffe gegen Heißhunger
  3. Lebensmittel mit Bitterstoffen

Zugegeben: Bittere Lebensmittel zählen zu den eher gewöhnungsbedürftigen Lebensmitteln, aber sie sind der absolute Geheimtipp zum Abnehmen und vor allem gegen Heißhungerattacken. Der Grund: Bitterstoffe zügeln den Appetit. Dadurch sorgen sie dafür, dass wir weniger essen und nicht so häufig zu Süßigkeiten greifen.

 

Funktion von Bitterstoffen in Natur und Medizin

Eigentlich produzieren Pflanzen Bitterstoffe, um sich vor Fressfeinden zu schützen, da sie giftig wirken. Auf den Verdauungstrakt des Menschen hat der Verzehr von bitteren Pflanzen jedoch keine negativen Konsequenzen. Im Gegenteil: Bitterstoffe beruhigen den Magen-Darm-Trakt, helfen Magen, Galle und Bauchspeicheldrüse bei der Arbeit und fördern die Verdauung.

 

Bitterstoffe gegen Heißhunger

Bittere Pflanzen haben aber nicht nur eine positive gesundheitliche Wirkung auf unseren Bauch: Sie helfen auch beim Abnehmen. Wenn wir etwas Bitteres essen, bremst das den Appetit und wir essen automatisch weniger. Dadurch bleibt man länger satt und leidet nicht so schnell unter Heißhungerattacken, in denen man zu Süßigkeiten greift.

Eine Frau schaut in ihren Kühlschrank und überlegt
Selbsttests Selbsttest: Welche Diät passt zu mir?

 

Lebensmittel mit Bitterstoffen

Diese Obst- und Gemüsesorten enthalten viele Bitterstoffe:

  • Pampelmuse
  • Artischocke
  • Rucola
  • Chicoree
  • Kohlrabi
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Radicchio
  • Löwenzahn

Bei gesundheitlichen Beschwerden im Bauchraum kann der Verzehr dieser bitteren Lebensmittel helfen, den Bauch zu beruhigen.

Frau mit Übergewicht isst Obstsalat
Gesund abnehmen Kaloriendefizit: Ganz einfach abnehmen?

Allerdings ist der Anteil an Bitterstoffen in Obst und Gemüse zu gering, um damit gegen Heißhunger vorzugehen.

Um den appetitzügelnden Effekt zu erlangen, ist es daher empfehlenswert zu Bittertropfen-Konzentraten zu greifen.

Diese sogenannten Kräuterbitter nutzen die Bitterstoffe aus den verschiedensten Kräutern und helfen daher den Hunger zu stoppen.

Diese Kräuter sind in Bittertropfen-Konzentraten enthalten:

  • Ingwer
  • Pfefferminze
  • Fenchel
  • Schafgarbe
  • Baldrian
  • Hopfen
  • Oregano
  • Mariendistel
  • Koriander
  • Beifuß
  • Kümmel
  • Majoran
  • Engelwurz
  • Kardamom

Die Tropfen sind in der Apotheke erhältliche und sollten vor den Mahlzeiten eingenommen werden, um den Appetit zu zügeln. Wenn Sie Heißhunger verspüren, können Sie ebenfalls einfach zu den Tropfen greifen.

Bitterstoffe aus Kräutern sind daher ein absoluter Geheimtipp gegen Heißhunger.

Quelle: NDR

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2020 praxisvita.de. All rights reserved.