Biontech-Nebenwirkungen: Schwächt der Impfstoff das Immunsystem?

Daphne Sekertzi

Der Corona-Impfstoff von Biontech soll das Immunsystem schwächen – diese Behauptung geht seit einiger Zeit im Netz rum. Sie stützt sich auf eine niederländische Studie, die jedoch zu ganz anderen Ergebnissen kommt.

Video Platzhalter
Inhalt
  1. Studie untersucht Einfluss von Biontech-Impfung auf Immunsystem
  2. Studie wurde noch nicht gegengeprüft
  3. Immunologin: Geringfügiger Einfluss von Biontech auf Immunsystem
  4. Angeborenes Immunsystem nur ein Teil der Immunantwort
 

Studie untersucht Einfluss von Biontech-Impfung auf Immunsystem

Die bereits im Mai veröffentlichte Studie, die vermeintlich Anlass zur Sorge gibt, stammt von niederländischen Forschenden. Sie sind der Frage nachgegangen, welche Wirkung die Corona-Impfung von Biontech auf das angeborene Immunsystem hat. Als zentrales Ergebnis wurde fetsgehalten, dass das angeborene Immunsystem die gewünschte Wirkung gegen SARS-CoV-2 zeigt. Gleichzeitig sei auch eine veränderte Reaktion auf Pilze, Bakterien und Viren beobachtet worden – diese sei aber nur minimal schwächer oder stärker gewesen.

Impfampulle mit Spritze in Nahaufnahme
Service Ominöse Biontech-Warnung: Nur noch 60 Tage Zeit

 

Studie wurde noch nicht gegengeprüft

Die Aussagekraft und die Gültigkeit der Ergebnisse sind durch zwei Faktoren eingeschränkt: Zum einen war die Probandengruppe sehr klein – sie bestand aus 16 Personen mittleren Alters. Zum anderen wurde die Studie nur als sogenanntes Preprint veröffentlicht. Das heißt, dass sie noch nicht von unabhängigen Fachleuten auf methodische Fehler hin überprüft wurde.

 

Immunologin: Geringfügiger Einfluss von Biontech auf Immunsystem

Doch, auch wenn die Studienergebnisse stimmen, geben sie Geimpften und Menschen, die sich noch impfen lassen wollen, keinen Anlass zur Sorge. Mitautorin der Studie Mihai Netea stellt gegenüber der Deutschen Welle klar: „In unserer Studie haben wir keinerlei klinische Daten, die uns sagen lassen, dass der Impfstoff die Immunabwehr schwächt und die Menschen für die Infektionen und anderes anfälliger sind". 

Eine Nahaufnahme einer Person, die mit blaune Handschuhen eine Corona-Impfdosis vorbereitet
Krankheiten & Behandlung Studie: Moderna-Geimpfte haben doppelt so viele Antikörper als bei Biontech

Die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Immunologie, Christine Falk, ordnet die Studienergebnisse im SWR-Interview wie folgt ein: „Es kann sein, dass deren Funktion dadurch ein bisschen verändert wird und dass sozusagen die Stärke der Reaktion auf andere Bakterien oder andere Infektionen durchaus mit verändert wird. Also man kann es messen, aber es ist jetzt keine generelle Beeinflussung des Immunsystems.“

Dieser geringfügige Einfluss bewirke jedoch keine Schwächung. Vielmehr werde das Immunsystem durch die Impfung trainiert. Dies passiere bei jeder anderen Impfung auch: „Alle Impfstoffe haben auch eine Auswirkung auf das angeborene Immunsystem. Das ist nicht nur speziell bei den mRNA-Impfstoffen oder für SARS-CoV-2 so, sondern das ist immer so." Das Immunsystem kehre bereits nach etwa zwei Wochen wieder zu seinem Ursprungszustand zurück – übrig blieben die Antikörper gegen den Krankheitserreger.

 

Angeborenes Immunsystem nur ein Teil der Immunantwort

Es sei somit sehr unwahrscheinlich, dass man nach der Impfung plötzlich geschwächte Abwehrkräfte habe, zumal das angeborene Immunsystem ohnehin nur ein kleiner Teil der Immunantwort sei: „Wir haben eine Armee von T-Zellen und B-Zellen im Körper, und vielleicht zehn von einer ganzen Armee beschäftigen sich jetzt gerade mit dem Spike und die ganze andere Armee steht nach wie vor parat, wenn jetzt irgendwas anderes angeflogen kommt“, so Falk.

Nahaufnahme von Fläschchen und Spritze - Covid-19 Impfstoff
Service Biontech/Pfizer-Chef erklärt: Darum lässt die Wirkung schneller nach

Die Folge, die Impfgegner durch den Impfstoff gegen SARS-CoV-2 befürchten, stellt sich hingegen bei einer Corona-Infektion mit schwerem Verlauf ein. Das Immunsystem werde dann nachhaltig geschädigt, „ganz schlicht, weil [es] [...] so stark in Richtung SARS CoV 2-Virus getrieben wurde, dass viele andere Dinge da nicht mehr Platz haben. Das könnte bei den Infizierten ein nachhaltiges Problem sein."

Quelle:

The BNT162b2 mRNA vaccine against SARS-CoV-2 reprograms both adaptive and innate immune responses, in: medrxiv.com

Faktencheck: Nein, Corona-Impfungen schwächen unsere Immunabwehr nicht, in: dw.com

Faktencheck: Schwächt der Biontech-Impfstoff das Immunsystem?, in: swr.de

Das könnte Sie auch interessieren
Themen
Copyright 2021 praxisvita.de. All rights reserved.