9 sanfte Mittel gegen Reizdarm

Bewahren Sie sich eine positive Lebenseinstellung

Beim RDS spielt die Psyche eine große Rolle. Wenn Sie es schaffen, sich eine positive Einstellung zuzulegen, kann das die Beschwerdehäufigkeit senken. Pflegen Sie Kontakt zu Ihren Freunden! Aus Angst, dass andere ihre Beschwerden mitbekommen, ziehen sich RDS-Patienten häufig zurück. Diese Furcht und das „In-sich-hinein-Lauschen“ verstärken die Symptome aber noch. Aus diesem Teufelskreis können eine Verhaltens- oder eine Hypnotherapie herausführen. Fragen Sie Ihren Arzt um Rat.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.