Bettnässen – kein unlösbares Problem

Mädchen leidet unter Bettnässen
Wenn ein kleines Kind tief schläft, spürt es eventuell nicht, dass es zur Toilette muss – die Folge: Bettnässen © Fotolia

Bettnässen ist noch immer ein Thema, das mit vielen Vorurteilen behaftet ist und über das man nur ungern spricht – vor allem dann, wenn das eigene Kind betroffen ist.

Im Gegensatz zum Einnässen am Tage handelt es sich beim Bettnässen nicht um eine Krankheit, sondern es ist lediglich die Entwicklung des betreffenden Kindes zeitlich verzögert. Die meisten Kinder lernen erst nach dem fünften Lebensjahr, wie sie ihre Blase kontrollieren können.

 

3 Ursachen für die verzögerte Kontrolle der Blasenentleerung

Es gibt drei mögliche Ursachen für die verzögerte Kontrolle der Blasenentleerung. Zum einen kann die Ausbildung bestimmter Nervenbahnen im Gehirn, die die Entleerung steuern, noch nicht abgeschlossen sein. Zum zweiten zeigen die einnässenden Kinder häufig ein Schlafverhalten, das noch dem Entwicklungszustand eines Zweijährigen gleicht. Das bedeutet, sie wachen durch den Druckreiz in der überfüllten Blase nicht auf. Die dritte Ursache ist die mangelnde Ausschüttung eines Hormons im Gehirn. Dieser Botenstoff reguliert beim Menschen unter anderem den Wasserhaushalt und sorgt auch dafür, dass nachts weniger Harn gebildet wird. Wird zu wenig von diesem Hormon produziert, kann die Blase im Schlaf quasi überlaufen.

Doch Bettnässen ist kein unlösbares Problem. Allerdings brauchen die Eltern viel Geduld. Im Krankenhaus in Linz behandelt der Kinderneurologe Dr. Riccabona seine kleinen Patienten mit einem synthetischen Hormon, das dem körpereigenen Botenstoff sehr ähnlich ist. Dieser Wirkstoff ist gut verträglich und unkompliziert in der Anwendung, da er auch als Nasenspray erhältlich ist. Allerdings darf man das Medikament nicht plötzlich wieder absetzen, sondern muss die Dosis langsam senken. Über 80 Prozent der Kinder bleiben nach dieser Behandlung trocken.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.