Angststörungen bei Kindern – darauf sollten Eltern achten

Bereits erworbene Fähigkeiten werden verlernt

Ein sehr deutliches Signal für eine mögliche Angststörung ist die sogenannte Regression, dabei handelt es sich um das Zurückfallen in kindliche Verhaltensmuster. Beispielsweise entwickeln sich beim Nachwuchs plötzlich Sprachstörungen oder das Kind verlernt die Sauberkeit, sodass es plötzlich wieder einnässt.

Themen
Das könnte Sie auch interessieren
Copyright 2018 praxisvita.de. All rights reserved.